Stark erhöhte Gallensäurewerte

Diskutiere Stark erhöhte Gallensäurewerte im Krankheiten und Gesundheit Forum im Bereich Hunde; Hallo, bin noch ganz weich in den Knien. Beim jetzigen Bluttest sind enorm hohe Gallensäurewerte rausgekommen.. wir müssen in die Lyoner Klinik...
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Hallo,
bin noch ganz weich in den Knien. Beim jetzigen Bluttest sind enorm hohe Gallensäurewerte rausgekommen.. wir müssen in die Lyoner Klinik eine Ultraschalluntersuchung der Leber machen und möglicherweise eine Leberpunktion... was ja nicht so ohne ist... dazu brauchen wir dann noch einen blutkoagulationstest ...
Gegen den Uschall habe ich nichts.. nur ob ich meinem Dicken eine Punktion antun soll??? Er ist ja immerhin schon 10 alt!

LG
Susanne
 
14.05.2008
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Stark erhöhte Gallensäurewerte . Dort wird jeder fündig!
W

willemke

Beiträge
4.961
Reaktionen
0
weshalb die punktion? kann mir nur denken, dass sie nach entarteten zellen schauen. oder haben sie dir was anderes erklärt? sprich, per ultraschall nach veränderungen schauen und diese dann biopsieren. denke das ist vielleicht schon sinnvoll.
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Hallo Willemke,
bin ich froh, dass Du da bist!
Also so genau konnte die Tä das auch nicht erklären, sie meinte nur, es könne ja sein, dass wir mit dem Uschall davonkommen, was genau die Ursache sein könnte, hat sie mir nicht beantwortet.

Nun habe ich im Internet gelesen, beim Menschen sei ein zu hoher Gallensäuregehalt ein Indiz für Gallensteine oder Gallensand.

Dann war irgendwo noch ein Absatz, dass eine zu grosse Zufuhr von Gallensäure in den Dickdarm hydro-elektrolytische Durchfälle auslösen kann. Da gibt es aber was zum Binden dieser Gallensäuren..

Weisst Du vielleicht, was da Schuld sein kann?

So eine Leberbiopsie geht doch nicht ohne Anästhesie oder???

LG
Susanne
 
W

willemke

Beiträge
4.961
Reaktionen
0
also so genau kenn ich mich damit auch nicht aus.

ich google grad ein bisschen.

weshalb hast du denn blut nehmen lassen? also welche symptome hatte der hund?
waren sonst noch werte verändert?

versuch nur irgendwie auf den trichter zu kommen auf was die ärzte testen wollen.

biopsie geht nicht ohne narkose!
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
hallo susanne,

das hört sich nicht gut an.

ich kann dir zwar nicht genau sagen was sie da bezwecken, aber geh ihnen einfach auf den zeiger, und frag vor jedem schritt wieder, was sie hoffen da zu finden.

ganz einfach, keine biopsi ohne erklärung vorher!

und ohne narkose glaube ich wird das nicht funktionieren.
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
moin,

mein schlaues büchlein sagt zu erhöhten gallensäurenwerten im blut:

physiologisch: nach dem füttern (ich denke dort kommt es drauf an, wieviel erhöht das ganze ist).
hepatitis:
-infektiöse hepatitis
- leptospiren
- hepatitis (gegen diese wird geimpft: CAV-1)
- toxoplasma
- toxische hepatitis

gallengangsobstruktionen (also verschluss)
- innerhalb der leber
- ausserhalb der leber, noch in der gallenblase (??)
durch steine, tumoren

auch:
cushing syndrom
cortisontherapie
diabetes
leberzirrhose

wie war denn sein bilirubin wert? und andere leberwerte?

gruss,
jette
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Willemke, Jette, Stefanie, Hallo,
also es geht ja darum dass der Hund doch immer wieder unerklärlichen Durchfall hat. Im Oktober/November letzten Jahres ist die TÄ durch meine Erzählungen irgendwie auf Gallensäure gekommen, wir haben dann diesen Doppelbluttest gemacht, also 1 x nüchtern und dann 2 Std nach dem Fressen. Dabei kamen geringfügig erhöhte Gallensalzwerte raus. Wir haben ihn auf ein spezielles Leberfuttermittel umgestellt.. das ging zuerst prima, die ersten zwei drei Monate, dann fing das ganze wieder von vorne an, zuletzt im 2-wochen-Takt, die TÄ ist schwanger gewesen und erst seit April zurück, zwischenzeitlich hat ihr Kollege das behandelt, seitdem haben wir Pankreatine.
So nun wurde der Bluttest wiederholt, also nicht nur der Gallensäuretest, der ergab dass die Werte in die Höhe gesprungen sind trotz dem Diätfuttermittel.
Ich habe auch die BSD und den Dünndarm sowie die Leber selber testen lassen, und da zeigt sich dass alle Werte normal sind (mitgegeben haben die mir die Leberwerte:

ALKP = 140 U/L
ALT = 12 U/L
AST = 0 U/L
UREA = 0,280 g/l
CHOL = 3,92 g/l
CREA = 11,0 mg/l
TBIL = < 1,0 mg/m

Das Cholesterin ist hoch aber scheinbar noch nicht an der oberen Grenze
(Wie kann das sein? Gallensäuren bauen doch das Cholesterin ab...)

Dabei ist der Hund aber eher fit und verlangt danach etwas zu tun, Ausnahme wenn er grade hungern muss wegen Durchfall.
Intermittierende Cortisontherapie hatten wir letztes Jahr im Sommer wegen der Allergie, hab das aber im September also 1 einhalb/2 Monate vor dem Bluttest eingestellt. Seitdem nicht mehr. Zwischendurch hat er immer wieder ein Durchfallmedikament gekriegt und viel Heilerde.

Das Wort Leberzirrhose macht mich nun stutzig, denn damals als er mit 5 den Wasserbauch gekriegt hat und man dann schlussendlich das Herz diagnostizierte wurde schon mal ein U'Schall von der Leber gemacht und dabei fiel das Wort Leberzirrhose... um die man sich dann nach der Herzdiagnose und Behandlung nicht mehr gekümmert hat (ich selber ja auch nicht). Einige Zeit nach der Herzbeutelpunktion hat es mit den Durchfallgeschichten angefangen.. mit schlechten Zeiten und auch wieder längeren guten Zeiten...

Was mir nun in diesem Zusammenhang noch komisches einfällt, ist dass das Fell zwar komischerweise sehr gut aussieht, aber irgendwie sticht wenn man streichelt.

Ist es möglich, dass dieser Gallensäureansprung etwas mit Sommerhitze zu tun hat? Er fängt dann nämlich das Kratzen und Beissen an bis zum Umfallen.

Stefanie,
ha.. ich bin dummerweise jemand der immer Zeit braucht zum Überlegen, um Dinge zu hinterfragen. Die TÄ weiss, dass ich keine Anästhesie will.. gestern hat sie dann deshalb das Wort Biopsie gar nicht in den Mund genommen sondern von Punktion und Sedierung statt Anästhesie geredet.. . Ich kann mich an eine der letzten Narkosen erinnern, und zwar mit Horror, denn der Hund kam und kam nicht zu sich.
Ich werde Deinen Rat auf jeden Fall beherzigen.. am Besten schreibe ich auch noch mit..

LG
Susanne, die bangt
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
moin,

ich hab davon leider noch keine ahnung...
aber ich hab nochmal mein schlaues büchlein durchgeguckt, vielleicht hilft dir das weiter in eine richtung zu denken oder andere auszuschliessen...

laut meinem buch ist nur abweichend:

AP - alkalische phosphatase, du nennst es ALKP (richtig??)
ref.wert bis 110 U/l
erhöht bei:
- training, wachstum (welpen)
- lebererkrankungen
- leberregeneration
- gallengangsobstruktion
- knochenerkrankungen...
- cushing
und mehr

alle anderen werte liegen hier im ref.bereich.
bei einer leberzirrhose könnte man noch testen:

ammoniak (wäre zu hoch)
gesamteiweiss (wäre zu niedrig)
albumin (wäre zu niedrig)
globulin (wäre zu hoch: gamma-globuline)

eine leberbiopsie wäre aber sicherlich angebracht, um eine leberzirrhose zu diagnostizieren oder auszuschliessen, da es sich um eine umbildung der zellen handelt (die leberzellen verlieren infolge einer chronischen erkrankung ihre funktion).

gallensäuren und cholesterin:
cholesterin ist bestandetil von z.b. nervenscheiden und zellwänden. abgebaut wird cholesterin (cholesterol) in der leber zu: gallensäuren. die gallensäuren werden abtransportiert zur gallenblase, dort gesammelt und dann zum dünndarm geleitet, wenn dort nahrung ankommt. dort emulgiert die gallensäure fette (macht diese mischbar) und wird dann entweder zurück resorbiert oder ausgeschieden.
soviel zur theorie, deuten kann ich das leider nicht :rolleyes:
 
W

willemke

Beiträge
4.961
Reaktionen
0
mach dir eine list mit fragen statt dort mitzuschreiben ;) ist wahrscheinlich effektiver.

lass dir beim ultraschall die veränderungen genau erklären. frag nach wie es zu den veränderungen kommen kann...ursachen sind immer wichtig. wenn es meherere gibt frag nach den möglichkeiten genauer zu diagnostizieren...welche methode, nach was wird dabei gesucht.

und wegen der sedierung frag doch mal nach mit welchem mittel das letzte mal sediert wurde und ob noch ein anderes zur verfügng steht und dann lass dir vor und nachteile der mittel erklären!

hast du schon einen termin zu schallen?
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Hallo Jette,
hab vielen Dank, hab mir das aufgeschrieben, was man noch testen könnte und frage die TÄ. Aber der Termin für den Ultraschall + eventuell Biopsie ist nun auf den 20. Mai angesetzt. Sie sagte was von einer schwachen Kurznarkose...
Im übrigen geht hier bei auf meinem Zettel das Referenzintervall für das ALKP von 23 bis 212 und liegt im leicht oberen Normalzustand, während das ALT und das AST (keine Ahnung was das ist) an der Grenze zwischen niedrig und normal angesiedelt ist.

LG
Susanne
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Hi Willemke,
hab nicht gesehen, dass Du auch geschrieben hast.

Ja, das ist auch ne Möglichkeit, wenn ich meinen Kopf klar kriege.
Die letzte Narkose liegt 5 Jahre zurück und wurde von einem TA gemacht zu dem ich nicht mehr gehe...aber ich könnte ihn trotzdem mal anrufen und schauen ob er mir die Info gibt.
 
jette

jette

Beiträge
4.918
Reaktionen
0
@ susanne,

kann schon sein - jedes labor hat andere referenzwerte, das ist völlig normal. in dem fall wird die AP schon im normalbereich liegen ;)

AST und ALT sind leberenzyme. sie sind beides transaminasen, die aminosäuren in benötigte aminosäuren umwandeln, damit daraus wieder proteine gebastelt werden können.
erhöhte werte können einfach nur eine erkrankung anzeigen - egal welche, weil diese werte bei sehr vielen krankheiten ansteigen.
wenn sie nicht ansteigen - dann ist das für die leber an sich vielleicht ein gutes zeichen. genaues weiss ich da leider nicht :O

wg. der narkose - würde ich in jedem falle mal nachfragen, welches narkotikum genau das war.
ich hab auch schon verschiedene erfahrungen mit dem gleichen narkosemittel gemacht. der eine hund fiel wie ein stein, meiner musste noch ein paar mal nachdosiert werden, damit er den kopf nicht mehr hob 8o
und es wirken ja nicht alle mittel gleich. da kann man dann nach dem richtigen narkotikum suchen. v.a. wenn schon herzvorgeschichten bestehen.

gruss,
jette
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
bin ja mal gespannt wie es wietergeht mit notger.

ich frag und frag beim ta immer, auch auf die gefahr hin das ich nerve, aber wenn der ta irgendwas machen möchte was ich nicht so gern will, dann muss er auch ganz genau erklären wozu das nötig ist.
ich brauch auch meist zeit zum überlegen, aber die nehm ich mir in der argen not, und vertag den termin.
 
U

Ursula

Beiträge
881
Reaktionen
0
Susanne - ich kann Dir Mut machen!!!!

Bei Repko - diesem ungestümen Wirbelwind!!!!! wurde vor einigen Wochen auch die Leber geschallt - er lag 3/4 h wie ein Lamm - keiner der TA hätte das gedacht und ich am allerwenigsten.

Es wurde dann auch eine Biopsie durchgeführt und Repko liess das auch noch über sich ergehen ohne auch nur zu zucken!!!

Ich war allerdings die ganze Zeit bei ihm, habe seinen Kopf gehalten und leise auf ihn eingeredet.

Ich denke an euch!!!!!

LG. Ursula mit Repko -
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Hallo Stefanie, Hallo Ursula,
nun ja.. Termin ist fest, eine Person zum Mitfahren ist da, die Anfahrt ausgetüftelt...ein paar Notizen stehen auf Blättern...
und heute schreit Notger plötzlich auf (war im Kofferraum auf der Heimfahrt vom Gassi.. ist eigentlich ganz gut gelaufen) nach dem Aussteigen (sowieso über Rampe, sehe ich er hat an der Hinterhand ein Problem und schlingert. Dass er ein Problem am linken Hinterlauf hat weiss ich, die Geschichte ist 2 Jahre alt.. welches Bein es jetzt nun genau ist, weiss ich noch nicht so, hab ihn gleich rein, nun liegt er auf seiner Matte... steht er auf, steht er total unterwürfig da, Schwanz eingekniffen, Ohren zurück... er hat Schmerzen...
Dummerweise sind unsere etlichen Versuche etwas Glucosamin/Chondroitin in den Hund reinzubekommen immer mit Durchfall ausgegangen... Geschweige denn ein Schmerzmittel... Hätte Rimadyl zu Hause... aber ich trau mich nicht, er erholt sich grad vom letzten Durchfall .. auch da dürfen wir wegen der Gallensäuren nicht mehr das übliche Mittel nehmen, er kriegt Curepar (Methionin ohne Cortison.. gibt auch welches mit, aber soll nicht) und ein Mittel zur Entschlackung der Leber und ansonsten Heilerde...
Bin nun sehr am Bangen... mit Schmerzen lässt er sich da am Dienstag dann nicht so lammfromm was machen wie in der letzten Zeit.
Traurige Grüsse,
Susanne
PS: Hab morgen um 10 sowieso einen Termin beim Dok wegen diesem Blutkoagulationstest.
 
W

willemke

Beiträge
4.961
Reaktionen
0
wenn er so starke schmerzen hat, würde ich überlegen heute abend noch zum TA zu fahren um ein schmerzmittel zu sritzen. das geht dann nicht so aufn darm.
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Es scheint besser zu werden... war grad im Garten pinkeln, kann doch noch bis morgen warten denke ich... Vorhin sah ich schon ganz schwarz..

Ursula,
tut mir leid, bin so mit Notger beschäftigt, dass ich vergessen habe zu fragen, was Repko denn hat?

LG
Susanne
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
So,war heute früh mit einer Liste von Möglichkeiten beim TA.
Nach anfänglichem Verweigern und Lamentieren über das Internet, hat sie folgendes
gestrichen:
- Leptospirose
- Hepatitis c.c.
- Cushing-Syndrom (haben wir schon getestet gehabt)
- Diabetes mellitus (ebenfalls)
sehr unwahrscheinlich sind:
- Toxoplasmose
- Cortison (oder das ständig verabreichte Durchfallmittel...aber der Dok aus Lyon sagte die Werte wären dafür viel zu hoch)
Verbleibt als Möglichkeit:
- verschiedene Formen von Hepatitis
- Verlegung des Gallengangs durch Steine oder Tumore
- Leberzirrhose

Dann dachte sie an die eigentlich guten Werte der Leber selber und meinte bei einer Zirrhose oder Hepatitis würden die Werte total aus dem Rahmen fallen.
Was verbleibt wären Steine/ Tumoren, ein Shunt (als Folgeerscheinung der damaligen Geschichte vor 5 Jahren)
Aber es sind einstweilig eben doch nur Vermutungen.
Am Dienstag wissen wir mehr insofern sich der Hund ruhig verhält... war ein ziemlicher Zirkus die Blutentnahme.. (da ihm ja sein Hinterbein scheinbar mehr zu schaffen macht seit gestern, war dort nix mit Blutentnahme.. mein Poney ging hoch.... die wurde dann im Stehen vorne gemacht.. musste rasiert werden (gut so, dann kennt er das Geräusch am Dienstag).

So muss jetzt die Akte fertigmachen für Dienstag.. was kann ich blos tun, damit ich am Dienstag mal NICHT AUFGEREGT BIN????????
LG
Susanne
 
O

Onyx

Beiträge
6.228
Reaktionen
0
ich drück euchg die daumen für dienstag.

was du tun kannst um am dienstag nicht so aufgeregt zu sein, keine ahnung, lenk dich ab, denke nicht ganz so viel drüber nach!
oder baldrian.

ich denke an euch!
 
S

susanne

Beiträge
2.728
Reaktionen
0
Danke Stefanie,
zu tun habe ich tatsächlich so viel dass ich mich leicht ablenken kann. Arbeit hilft da immer...
Daumendrücken können wir gebrauchen.
Liebe Grüsse
Susanne
 
Thema:

Stark erhöhte Gallensäurewerte

Stark erhöhte Gallensäurewerte - Ähnliche Themen

  • Bauchschmerzen und LDH-Wert stark erhöht

    Bauchschmerzen und LDH-Wert stark erhöht: Hallo zusammen ! Mein Hund (Zwergpudel) hat seit gut 3 Jahren gelegentlich starke Bauchschmerzen (mal kurze heftige Krämpfe, mal länger...
  • nach OP Leber und Nieren Werte stark erhöht!!! wer weiß rat was ich tun soll

    nach OP Leber und Nieren Werte stark erhöht!!! wer weiß rat was ich tun soll: Hallo, mein Schäferhundrüde wird nächsten Monat 9 Jahre. Er war bis jetzt noch nie krank. Vor zirka einem Monat fing es bei ihm an. Ein...
  • Das Ergebnis...stark erhöhte Leberwerte.

    Das Ergebnis...stark erhöhte Leberwerte.: Hallo Ratzifatzi, Jule u. auch an alle anderen! Bei der Blutuntersuchung wurden stark erhöhte Leberwerte festgestellt, sowie erhöhter Harnstoff...
  • Starke Schwellung und Rötung nach Zeckenbiss

    Starke Schwellung und Rötung nach Zeckenbiss: Hey ihr! Ich habe heute mittag eine zecke an meinem Quadro entdeckt. Sie war schon recht vollgesaugt , sie ist nach leichtem Druck mit der...
  • Chronische Darmentzündung / stärker Eiweiß Verlust - Atopica + Kortison

    Chronische Darmentzündung / stärker Eiweiß Verlust - Atopica + Kortison: Hallo, Ich möchte mich kurz halten ... Elena hat seit 5 Jahren eine chronische Darmentzündung ( außerdem seit 2 Monaten Polyarthritis ,Arthorse...
  • Ähnliche Themen
  • Bauchschmerzen und LDH-Wert stark erhöht

    Bauchschmerzen und LDH-Wert stark erhöht: Hallo zusammen ! Mein Hund (Zwergpudel) hat seit gut 3 Jahren gelegentlich starke Bauchschmerzen (mal kurze heftige Krämpfe, mal länger...
  • nach OP Leber und Nieren Werte stark erhöht!!! wer weiß rat was ich tun soll

    nach OP Leber und Nieren Werte stark erhöht!!! wer weiß rat was ich tun soll: Hallo, mein Schäferhundrüde wird nächsten Monat 9 Jahre. Er war bis jetzt noch nie krank. Vor zirka einem Monat fing es bei ihm an. Ein...
  • Das Ergebnis...stark erhöhte Leberwerte.

    Das Ergebnis...stark erhöhte Leberwerte.: Hallo Ratzifatzi, Jule u. auch an alle anderen! Bei der Blutuntersuchung wurden stark erhöhte Leberwerte festgestellt, sowie erhöhter Harnstoff...
  • Starke Schwellung und Rötung nach Zeckenbiss

    Starke Schwellung und Rötung nach Zeckenbiss: Hey ihr! Ich habe heute mittag eine zecke an meinem Quadro entdeckt. Sie war schon recht vollgesaugt , sie ist nach leichtem Druck mit der...
  • Chronische Darmentzündung / stärker Eiweiß Verlust - Atopica + Kortison

    Chronische Darmentzündung / stärker Eiweiß Verlust - Atopica + Kortison: Hallo, Ich möchte mich kurz halten ... Elena hat seit 5 Jahren eine chronische Darmentzündung ( außerdem seit 2 Monaten Polyarthritis ,Arthorse...
  • Schlagworte

    gallensäurewerte hund

    ,

    gallensäure hohe werte

    ,

    gallensäurestimmulationstest hund ceruletid

    ,
    gallewert hund
    , erhöhte gallenwerte hund, gallensäuren hund, globuli hund erhöhte gallenwerte, gallenwerte hund, gallenwert hund