Hart - und trotzdem führerweich?

Diskutiere Hart - und trotzdem führerweich? im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Gibt es ihn wirklich? Den Hund mit natürlicher Härte und Schärfe (altmodisches Wort - besser: mit gesundem Aggressionspotential), der dennoch...
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Gibt es ihn wirklich?
Den Hund mit natürlicher Härte und Schärfe (altmodisches Wort - besser: mit gesundem Aggressionspotential), der dennoch führerweich ist?

Ehrlich gesagt, kenne ich nur einen einzigen (noch relativ jungen, nicht ausgereiften bzw. durchgearbeiteten) Rüden, auf den diese Beschreibung zutrifft. Die anderen sind hart, aber nicht führerweich. Hunde, die meist ihren eigenen Kopf haben, die nach vorn gehen und auch in gewissen Situationen mal gegen den HF.

Woran liegt es, wenn ein Hund so ist? Gibt es innerhalb einer Rasse bestimmte Blutlinien, in denen diese Charakterzüge vorkommen? Oder liegt es an der Aufzucht?

Mich würden mal Eure Erfahrungen interessieren :]
 
20.06.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Hart - und trotzdem führerweich? . Dort wird jeder fündig!
D

Diana7

Beiträge
551
Reaktionen
0
Hunde, die meist ihren eigenen Kopf haben, die nach vorn gehen und auch in gewissen Situationen mal gegen den HF.
ich kenn nur einen. ein sohn von "tim von der abfuhr" die nachkommen haben für mich alle einen an der klatsche!!!!!

Den Hund mit natürlicher Härte und Schärfe (altmodisches Wort - besser: mit gesundem Aggressionspotential), der dennoch führerweich ist?
TROLL!!!!! tut der helfer ihm weh kann ich es passieren das er .......!!!! das sag ich jetzt hier nicht! :rolleyes: er geht bei jedem nach vorne der ihm weh tut. aber wehe ich werde auch nur laut dann.......!!!!! :]

Woran liegt es, wenn ein Hund so ist? Gibt es innerhalb einer Rasse bestimmte Blutlinien, in denen diese Charakterzüge vorkommen? Oder liegt es an der Aufzucht?
ehrlich gesagt keine ahnung ?( ?( ?(
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Hi Diana,

wie kommt Troll nochmal blutlich?
Aber ich vermute jetzt einfach mal, daß Du Troll von Anfang an nicht zuviel Luft gelassen hast, oder liege ich falsch?
Der Rüde meiner Freundin (Matscho Conneforde-Sohn - über Manto Kahlenbach) ist auch gut zu händeln und dennoch hart, aber er wußte von klein auf, wo es lang geht. Ansonsten wäre er anders, glaub ich.

Tim Abfuhr, puh, ich glaub, die Linie kenn ich nicht persönlich.
 
D

Diana7

Beiträge
551
Reaktionen
0
Aber ich vermute jetzt einfach mal, daß Du Troll von Anfang an nicht zuviel Luft gelassen hast, oder liege ich falsch?
hätte ich ihn gelassen würde er mir wahrscheinlich auf dem kopf tanzen!!!! ne ne hab ihn bekommen und mußte ihm schon von anfang an zeigen "ich chef du nix"! ;)

vater olly von der horst den rest schlag mich tod! kannte die brüder die waren von welpen an bei uns. und als troll dann zurück zur züchterin kam hab ich zugriffen. dachte wenn der nur die hälte hat dann.....!!!! und jetzt hat er das doppelte :rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Aha, Yoschy Döllenwiese. Über den kommt der Matscho-Sohn mütterlicherseits. Die Welt ist ein Dorf :D

Also teilweise liegt es sicher an der Aufzucht, wie belastbar und wie führig der Hund wird :]
 
Thema:

Hart - und trotzdem führerweich?