apportieren

Diskutiere apportieren im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; mancmal ist mir wirklich so zumute! wie um alles auf der weilt bring ich den hund dazu mir den ball zu bingen, sich hinzusetzten und erst auf...
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
mancmal ist mir wirklich so zumute!

wie um alles auf der weilt bring ich den hund dazu mir den ball zu bingen, sich hinzusetzten und erst auf befehl auszugeben?

gelegntlich klappt das ziemlcih gut. er hohlt und setzt sich schön vor mich hin und wartet.

:(warum tut er dies nciht immer so? heute wieder, legte er sich nur damit auf den boden, nach mehrmaligem auffordern kam er doch noch, setzt sich und wirft den ball zu boden.

wer hat mir noch gute tips.
 
09.12.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: apportieren . Dort wird jeder fündig!
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
wie bist du das denn angegangen?
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Möchtest Du das Apportieren prüfungsmäßig ausgeführt haben oder auf spielerische Art?
Es gibt grundsätzlich 2 verschiedene Methoden, es dem Hund beizubringen: über Gehorsam und über Spiel.

Wenn Du mit Deinem Hund schon über das Spiel begonnen hast, würde ich erstmal das Ganze zerlegen.

-Das Sitzen und halten extra üben, für ruhiges Halten im Vorsitz bestätigen.

- Für ein schnelles Aufnehmen Trieb mit dem Ball machen, evtl. Hund neben Dir sitzen lassen (Triebstau) und dann losschicken.

- Für einen schnellen Rückweg Beutetausch mit einem Ball der genauso beschaffen ist und erstmal den Vorsitz weglassen.
 
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
möchte es prüfungsmässig lernen.

apportieren tut er sehr gerne. einfach spielerisch.

angefangen habe ich, das er vor mir sitzt , das apporttierholz ins maul gebe. so hält er es aber kaum dreht den kopf zur seite.

hab dan versucht, das er neben mir ein stück geht , das holz trägt, es ihm dan auf aus wieder aus gebe. das klapt auch.

als nächstes setzte ich ihn vor mich, lege das holz vor ihn hin, gehe 2 schritte zurück. sage ihm bring. manchmal bringt er es ganz toll, mit hinsetzte und auf befehl ausgeben. ein anderesmal wieder, so wie heute, geht gar ncihts. er legt sich mit dem teil hin, vielleicht bringt er es doch noch lässt es aber vor mir wieder los.

wo muss ich nun ansetzten? wie reagiert ihr, wenn er es manchmal ganz toll macht, ein anderes mal wieder nicht. sofort abbrechen, oder ncoh wieterüben?
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Original von herkules
wo muss ich nun ansetzten? wie reagiert ihr, wenn er es manchmal ganz toll macht, ein anderes mal wieder nicht. sofort abbrechen, oder ncoh wieterüben?
Auf jeden Fall weitermachen und erst beenden, wenn er es 1x zufriedenstellend gemacht hat!

Ich würde das in dem Fall nicht mit dem Ball sondern gleich mit dem Holz üben. Das Holz ist kein Spielzeug sondern ein Werkzeug, ein Arbeitsgerät. Zum Gehorsamsapport kann ich keinen Tipp geben, das müßte ein Profi Deinem Hund beibringen.

Aber in Deinem Fall würde ich trotzdem erstmal den Hund dazu bringen, im Vorsitz das Holz aufzunehmen und einige Sekunden ruhig zu halten. Erst dann mit beiden Händen anfassen, aus sagen und ganz doll bestätigen.

Womit bestätigst Du? Futter oder Ball/Beute?
 
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
bei anderen übungen bestätige ich mit futter

hier aber, merke ich, das er, wenn er das futter riecht, das holz noch viel weniger in den mund nimmt.

was tu ich wenn er den kopf zur seite dreht, das ding einfach nicht so im sitz ins maul nimmt?
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Original von herkules
was tu ich wenn er den kopf zur seite dreht, das ding einfach nicht so im sitz ins maul nimmt?
Das ist ein Geduldsspiel und man muß erstmal ausprobieren, auf was der Hund anspricht.
Bei meinem Rottweiler war es ähnlich. Bis ich einmal aus Langeweile folgendes gemacht habe:
Ich saß auf einer Bank im Garten, Dusty neben mir. Ich machte ihn etwas verrückt aufs Holz, er nahm es auf, ich gab das Hörzeichen sitz und schon flog ein Stück Wurst aus meinem Mund.
Ich mußte es ca. 5x machen, bis er gemerkt hat: Aha, setze ich mich mit Holz vor sie hin und sie sagt aus, gibt es was Leckeres. An diesem Tag schaffte ich es noch, daß er mir das Holz aus dem hintersten Winkel des Gartens brachte, nur um sich ein Leckerli zu verdienen.
Und von da an war der Knoten geplatzt, obwohl ich vorher schon alles mögliche ausprobiert hatte.

Wie alt ist Dein Hund und wie lange übst Du schon?
Bist Du in einem Verein?
 
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
danke dir. dies ist noch ein guter versuch!!

meine schäferhündin ist jetzt 1 jährig und bin ca. seit 6 wochen am apportieren üben. ja bin in einem verein.

doch auch dort hat man mir immer einfach gesagt, tu alles das er es im mund behält.

hab dan eben angefangen auf eine andere art, das er neben mir läuft und es wenigstens trägt. einweing erfolg hatte ich damit, ab und zu macht er es tip top.

gerate auch gelegentlich in versuchung, wenn er mir sein spielzeug bring ihn vor mich hinsetzten zu lassen und mir das spielzeug auszugeben. dumm ist nur, da funktionierts öfters, als wenn ich wirklich mit ihm üben will.
 
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
hab mich schon früher mal im internet darüber etwas informiert.

so ganz gestiegen bin ich aber nicht.

kannst du mir kurz erläutenr? auch zum problem apportieren?
 
R

Ramses4

Beiträge
358
Reaktionen
0
Hallo Herkules,

okay, ich versuch's, obwohl das APPORTIEREN wirklich schon eine "Fortgeschrittene Übung" ist. Es geht meiner Meinung nach aber trotzdem. Vorsicht, kann aber LANG werden.

TIMING
Es ist das Wichtigste. Ich würde dir raten, erst einmal OHNE (wichtig) Hund das Timing zu üben. Deshalb würde ich dir vorschlagen, dir einen Clicker und einen Tennisball zu kaufen. Lass den Tennisball fallen und clicke immer dann, wenn der Tennisball den Boden berührt. Du bekommst das Gefühl für den CLICK im richtigen Moment.

KONDITIONIERUNG
Du mußt mit deinem Hund vereinbaren: Wenn er den CLICK hört, dann ist das ein Versprechen für eine nachfolgende Belohnung.

Das kann man so machen:
Schneide Wurst, Käse, gebratenes Fleisch (es muß was Tolles sein) in ganz ganz kleine Stückchen (nicht größer wie eine Erbse) Hund kann ruhig zusehen. Ich lege die Stückchen in eine Tupperschüssel oder Ähnliches.

Dann solltest du schauen, daß du für die nächsten 10 Minuten im Haus einen Platz aussuchst, der ohne Reize ist (auch z. B. kein Handy klingelt oder Ähnliches) und lege die Schüssel auf einen Tisch, Schränkchen oder so.

Dann CLICKST du, der Hund reagiert selbstverständlich NICHT, weil er gar nicht weiß, was das bedeutet. Deine Hand geht erst NACH dem Click(sehr wichtig) zu der Schüssel mit der Wurst und gibt ihm die Wurst.

Das wiederholst du mehrere Male: der Hund verknüpft: wenn es CLICKT, dann bekomme ich was ganz FEINES.
Der Vertrag ist geschossen: CLICK ist ein Versprechen auf eine Belohnung.

CLICK als PUNKTGENAUES Bestätigen:
Du hast nun als Werkzeug in der Hand: das CLICK, das dem Hund sagt: genau, das was du im Bruchteil dieser Sekunde tust, ist RICHTIG und damit hast du dir die Belohnung verdient (die erst etwas später kommt)

Zum APPORTIEREN:
Lege dir dein Apportierholz, die Tupperschüssel und den Clicker am gewohnten Ort (auf Schränkchen oder Tisch zurecht), wenn alles gut gelaufen ist, hast du die volle Aufmerksamkeit deines Hundes, er wird sogar darauf brennen, daß jetzt was geschieht.

Laß ihn vorsitzen und gib ihm das Apportierholz in den Fang. Jetzt kommt der Punkt, wo sich deine Tennisball-Übungen auszahlen. Du mußt nämlich dann clicken, solange der Hund das Holz HÄLT und nicht für das AUSLASSEN (das können Sekundenbruchteile sein)
Geht das gut, dann läßt du dir einige Sekundenbruchteile mehr Zeit ehe du clickst. und so erweiterst du mehr und mehr die Zeitspanne für das Halten, indem du immer später clickst.

Vergesse NICHT: das Click bedeutet das Ende der Übung. Beim Click darf der Hund auslassen und bekommt seine Belohnung. IMMER !!!!

Vergesse nicht: Immer nur 10 -15 Minuten üben, manchmal auch weniger (wenn's gerade gut klappt) nicht noch einmal wollen !!!

Bitte fragen, wenn ich etwas nicht klar ausgedrückt habe. Ist nicht ganz so einfach zu erklären !!!

Grüße
Ramses
 
H

herkules4

Beiträge
6
Reaktionen
0
hab mir auch einen cklicker zugelgt. auch die 1. versuche sind erfolgt. bis jetzt weiss jedoch nicht wie ich das ganze ausbauen soll. hab mal angefangne zu klicken-belohnen. ein paar mal hinter einander.

aber mein hauptproblem bleibt ja noch, das er das apportli nicht im mund behalten will.
 
R

Ramses4

Beiträge
358
Reaktionen
0
Hallo Hunter,

reagiert der Hund jetzt auf den Click ?Wenn du das richtig gemacht hast mit dem Konditionieren, dann hat der Hund gelernt:
"Wenn's clickt, dann bekomme ich eine Belohnung"

Dann kannst du weitermachen

Lege dir Clicker und Schüssel mit Wurst zurecht, dann müßte Hund jetzt eigentlich schon aufmerksam schauen, was jetzt passiert.

Nimm das Apportel in die eine Hand, den Clicker in die andere und laß den Hund VORSITZEN. Dann gibst du ihm von OBEN das Apportel in den Fang. Er muß es dann AUTOMATISCH für Sekundenbruchteile halten, wo du SOFORT clicken mußt. Du mußt ganz schnell sein. Dann darf er auslassen und du gibst ihm die Wurst. Dann das ganz von vorne, so etwa 10 Minuten lang. Dann machst du Schluß und räumst weg.

Das machst du so 2-3 Tage lang, 2-3 mal am Tag. Das ist jetzt nur eine Richtschnur, weil jeder Hund ist da anders.

Der Click sagt ihm: das was du jetzt in dieser Sekunde tust, nämlich: das FESTHALTEN, ist gut und dafür bekomme ich eine Belohnung

Dann kannst du dazu übergehen ein GANZ KLEIN WENIG später zu clicken. Wenn das klappt, wieder ein klein wenig später. Bis der Hund das Holz dann einige Sekunden halten kann.

Frage gerne weiter.

Grüße
Ramses
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Hi,
also oft hilft auch "sanfte" Gewalt. Wenn er das Holz hält, mit beiden Händen den Fang leicht zudrücken, und immer Binrg sagen, als Kommando. Dann auch mal leicht mit der Hand den Hals Richtung Kopf streicheln (also an der Kehle) und auch mit der anderen hand über den Oberkopf streichen. Sobald er aber anfängt zu lockern oder den Kopf zu drehen, mit beiden Händen den Fang zuhalten und wieder Bring. Nicht zu lange. Dann mit AUS nehmen.

Wenn er schon mit dem Holz läuft, dann auch mal streitig machen.
 
Thema:

apportieren

apportieren - Ähnliche Themen

  • apportieren!!

    apportieren!!: Hallo seit einigen Monaten mache ich nun mit Quieni Obedience. Quieni hat ein Problem mit dem Apportieren . wir üben mit einem Zerrseil weg...
  • Apportieren/Halten

    Apportieren/Halten: Also warten loslaufen auf Kommando und bringen können beide Hunde - nur halten nicht. Meistens fliegt der Dummy mir vor die Füße, es sei denn ich...
  • Apportieren/Halten - Ähnliche Themen

  • apportieren!!

    apportieren!!: Hallo seit einigen Monaten mache ich nun mit Quieni Obedience. Quieni hat ein Problem mit dem Apportieren . wir üben mit einem Zerrseil weg...
  • Apportieren/Halten

    Apportieren/Halten: Also warten loslaufen auf Kommando und bringen können beide Hunde - nur halten nicht. Meistens fliegt der Dummy mir vor die Füße, es sei denn ich...