Unterschied BH und FBH ?

Diskutiere Unterschied BH und FBH ? im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo! Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem Begleithund und einem Familienbegleithund nennen? ?( LG Marina
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Hallo!

Kann mir jemand den Unterschied zwischen einem Begleithund und einem Familienbegleithund nennen? ?(

LG

Marina
 
28.03.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Unterschied BH und FBH ? . Dort wird jeder fündig!
Hermine

Hermine

Beiträge
14.186
Reaktionen
0
Hallo Marina,

Marit trainiert wohl mit B´Lana für die FBH... oder Marit ?(
sie kann Dir das bestimmt erklären...

Liebe Grüße
Hermine ;)
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Maaariiiiiiit..............
 
B

B'Lana

Gast
ich kooooooooooooomme!!!!

Also ich trainiere NICHT für die FBH.. wir machen schon die richtige BH, ABER bei einer Familienbegleithundeschule! Wir laufen zwar Fuß! Aber kein "Anbeterfuß" Es wird nicht geschossen und bei dem Wort platz! muß der Hund nicht hinfallen wie erschossen, sondern sich "einfach nur legen"

Aber es ist die richtige BH! Wahrscheinlich bekommen wir weniger Punkte, aber wen stört es.

Manche Hundeschulen bieten die FBH an, aber das ist NICHTS offizielles. Leider! Sie ist eben einfach nicht so ZACKIG, etwas harmloser, aber trotzdem konsequent und ernstzunehmend... aber es ist keine anerkannte Prüfung!
Als Beispiel... so war es bei uns früher... bei der BH wird ein Hund abgelegt, der HF entfernt sich und schaut den Hund NICHT an... ca 10-15 minuten! Bei der FBH wie wir sie gemacht haben, wurde der Hund zwar auch so lange abgelegt, aber der HF entfernte sich nicht! Der Hund soltle einfach liegen bleiben ohne 200000 Mal den Befehl zu erneuern!
Oder Fuß! Bei der BH sagt der HF am Anfang Fuß und das muß für ca 100 m reichen.. um Winkel, um Ecken... es muß reichen! Bei unserer früheren FBH durfte man den Hund auch zwischenzeitlich MAL dranerinnern und sich gegen den SChenkel klopfen oder so! Natürlich sollte man da nicht rumeiern... es sollte schon als FUSS erkennbar sein! Aber naja... so nach 60 Schritten oder so hat man es halt nochmal motiviert! Wer läuft denn mit seinem Ottonormalverbracuher Hund 100 Schritte im Fuß... verstehst?

Ich persönlich finde das total bescheuert! Ich trainiere mit meinem Hund auf die BH hin, damit ich vorbereitet bin, falls doch ein Hundeführerschein oder so eingeführt wird. Ich möchte NUR einen Wisch haben, auf dem steht, das B'Lana anständig trainiert wurde und nun einen ordentlichen Grundgehorsam hat in UO sowie im Straßenteil! Also MIR reicht die FBH vollkommen.... aber nicht anerkannt!

ALso bleibt nur dir BH! Ich muß sagen, das ich diese Prüfung abgrundtief verabscheue, weil mir viele Sachen darin total unsinnig sind! Aber *schulterzuck* :rolleyes: Für Leute, die Hundesport betrieben, eine gute Sache! Aber für den Ottonormalverbraucher Hund... nööööööö!

Hab ich das nun gut erklärt?

Grüße
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
daaaaannnnnkkkkkeee........


also Resume: die FBH ist eine leichtere, abgeschwächte Form der BH, die für einen, wie du so schön sagst, Ottonormalverbraucherhund völlig ausreicht. Richtig verstanden?

dann ist es wohl ok, erst mit der FBH anzufangen und falls ich später noch entscheiden sollte, etwas in Richtung Hundesport zu machen, die BH dran zu hängen.
 
B

B'Lana

Gast
Ja genau! Nur die FBH ist NICHT anerkannt. Das ist also einfach nur für dich so just for fun!

Grüße
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
ICH werde es anerkennen!
Wir wollen in unserer Hundeschule einen Kurs mitmachen, der mit der FBH endet. Und wenn meine wilde, hibbelige Maus das schafft, werde ich überglücklich sein!
Und muss nicht jede Schule mit einer Prüfung enden?Da weiß man wenigstens, was man geleistet hat! ;)
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Heute geht´s los mit dem Junghundkurs. Kann´s kaum erwarten. Der Trainer möchte auch mit uns in Wald, Stadt und zum Schwanenteich, aber erst nach ein paar Stunden auf dem Platz. Das macht mich ein bißchen nervös, weil Asta gern andere Leute anspringt und Kleinvieh hinterher sprintet :(
Ich werde auf jeden Fall Bericht erstatten, ob positiv oder negativ!
 
K

kimba4

Beiträge
249
Reaktionen
0
Hallo,
vorweg schon mal gesagt ich finde es toll das ihr was mit euren hiunden macht.

schade ist eigendlich nur, das diesen leuten für diese nicht anerkannte BH prüfung so ein heidengeld aus der tasche gezogen wird.

bin ja selber mit balou in einer hundeschule, aber mehr damit er auf einem abgegrenzten grunstück mit anderen hunden spielen kann.

nebenbei bin ich auf einem hundeplatz der sich leider erst komplett im aufbau befindet, also kein zaun, kein vereinsheim einfach bisher nur eine grosse wiese.
aber nicht mehr lange :D

ich persönlich würde mir einen guten HP suchen da ich dann für weniger geld das ganze leben meinen hund sinnvoll beschäftigen kann.
wenn ich mir ausrchnen würde was ich bezahlen müsste wenn ich ca.15 jahre in eine hundeschule gehen würde, nur um agiligty oder was auch immer zu machen. NEEE


gruss
gralo
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Ich war bis vor ein paar Wochen auf dem Platz eines Hundesportvereins und es war eine Katastrophe! X(
Wir sind in die Hundeschule gewechselt und haben noch drei Wochen den Welpenkurs mitgemacht, weil der JUnghundkurs schon lief.
In diesen drei Wochen haben wir mehr gelernt als in den 4 Monaten HP.
Ich bezahle für einen Jahreskurs mit FBH und Hundesportschule 150 Euro. Für die fachliche Kompetenz, die dort gegeben ist, bin ich gerne bereit, das zu zahlen!
Ich bin sicher, dass es auch gute Vereine gibt, aber ich möchte das nicht nochmal ausprobieren!
 
K

kimba4

Beiträge
249
Reaktionen
0
wenn ich den preis von 150 euro sehe bis du echt gut bedient.
die zahlst du in einigen hundeschulen hier in der nähe für 10 std.

und was das probieren angeht, ich kann hier wie dort auf die nase fallen, weil hundeschulen kann jeder depp aufmachen, genau wie es beschi..... hundeplätze gibt.
das will ich gar nicht bestreiten hab selber schon genug davon gesehen.

aber meine meinung ist zb auch.
in keiner hundeschule und auf keinem hundeplatz wird etwas mit meinem hund gemacht was ich nicht für gut heisse.
ich gebe meinen hund nicht aus der hand und bilde ihn immer noch selber aus.
tipps sehe und höhre ich mir gerne an aber entscheide für mich, was für meinen hund und mich das beste ist.

gruss
gralo
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Der Junghundkurs geht auch über 10 Std. und dafür muss ich 130 Euro belappen. Aber das ist halt einmal.
Anschließend ist der Jahreskurs mit FBH,BH und Sport.
Also habe ich für insgesamt 280 Euro einen für mich ausreichend ausgebildeten Hund (wenn ich´s denn hinkriege ;) )
Im Verein muss man auch Beiträge zahlen.
Sollte ich mich entschließen weiterhin Hundesport zu machen, dann sind halt jährlich 150 Euro fällig.

Ich bin Ersthundebesitzer und mußte für uns erst die richtige Erziehungsmethode finden.
Ich muss zugeben, dass mir das Forum dabei sehr geholfen hat.
Durch einige Beiträge habe ich erkannt, dass es auch anders geht, als auf diesem rabiaten HP.
Hätte ich nicht soviel hier gelesen, dann hätte ich es wahrscheinlich für normal gehalten, dass man HUnde mit Würger etc. erziehen muss.
 
K

kimba4

Beiträge
249
Reaktionen
0
Sorry,
aber auch als ersthundebesitzer, würde ich würgehalsbänder nie als normal ansehen.

ich finde du hast da mit eurer hundeschule echt glück, wenn relativ preiswert und gut.
nur leider ist das nicht die regel, genau wie bei den hundeplätzen.

gruss
gralo
 
M

Marina&Asta

Beiträge
287
Reaktionen
0
Vielleicht war "normal" der falsche Ausdruck.
Vielleicht eher "letzte Rettung".
Mein Hund war der wildeste vom ganzen Kurs, ein Jojo an der Leine.
Der Ausbilder meinte, den würde man nur mit einem Würger in den Griff bekommen. Wenn nicht, könnte das böse enden!
Ich hatte erstmal Panik mein Hund könnte so eine Bestie werden, überspitzt ausgedrückt. Und ich dachte, er bildet so viele Hunde aus, der muss es doch wissen. Wenn man keine Ahnung hat, läßt man sich viel erzählen :( Ich wußte schon, dass es nicht normal ist.Schließlich war mein Hund der einzige aus dem kurs, der das angeblich brauchte! Und ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass fast alle Hunde der Vereinsmitglieder mit so nem Ding rumliefen.

Bitte nicht steinigen!

Wir haben es einen tag ausprobiert und da kein bißchen Besserung in Sicht war, gleich wieder gelassen. Und auf dem HP wurden wir von da an nicht mehr gesehen!
Dass der Würger keine Lösung ist, weiß ich jetzt.

Ich kann nur wieder die hundeschule loben. Den Jojo-Effekt haben wir nach den dreimal schon fast ganz weg, einige Ausrutscher gibt´s noch, aber wir arbeiten dran!
 
Thema:

Unterschied BH und FBH ?

Unterschied BH und FBH ? - Ähnliche Themen

  • Unterschiede

    Unterschiede: Jeder Hund ist anders. Soviel wußte ich bereits. Aber SO anders... Rotti Dusty war in allen Bereichen unbeeindruckt. Er zog sein Ding eben durch...
  • Unterschiede - Ähnliche Themen

  • Unterschiede

    Unterschiede: Jeder Hund ist anders. Soviel wußte ich bereits. Aber SO anders... Rotti Dusty war in allen Bereichen unbeeindruckt. Er zog sein Ding eben durch...