Alternative zum heutigen Schutzhundesport?

Diskutiere Alternative zum heutigen Schutzhundesport? im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo, die folgenden Artikel klingen für mich ganz interessant - insbesondere, wie die Hunde ausgebildet werden und welche Voraussetzungen für...
C

cessie

Beiträge
367
Reaktionen
0
Hallo,
die folgenden Artikel klingen für mich ganz interessant - insbesondere, wie die Hunde ausgebildet werden und welche Voraussetzungen für Schutzhunde und ihre Hundeführer genannt werden.
Vielleicht kann ja auch auf diese Weise das Image des Schutzhundesports verbessert werden. Einige Ansätze in diesen Artikeln klingen mir vielversprechend:

http://www.hundezeitung.de/ausbildung/schutzhund0.html

http://www.hundezeitung.de/ausbildung/schutzhund1.html

http://www.hundezeitung.de/ausbildung/schutzhund2.html

Ganz davon abgesehen, erscheien mir manche Ansätze auch für "normale" Hundeführer überlegenswert.
 
12.11.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Alternative zum heutigen Schutzhundesport? . Dort wird jeder fündig!
C

crazykroko

Gast
Auzug aus dem Artikel der Hundezeitung

Es ist zum Schutz der Hunde untersagt, diese Tests oder auch nur Teile daraus ohne ausdrückliche Qualifizierung durch einen der drei Betreiber von STOP vornehmen zu wollen oder damit zu werben. Dazu ist die Absolvierung eines Seminars bei einem der drei STOP-Lehrer oder von ihnen zertifizierten Ausbildern erforderlich
Quelle http://www.hundezeitung.de/ausbildung/schutzhund2.html

Was sagt mir das?

Haben 3 "Gurus" die scheinbar sonst kein Bein auf den Boden bringen was Neues einfallen lassen

Warum?

Zum Schutz der Menschheit vor den achso bösen schH Hunden?

wer glaubt an soviel Naivität?
ich nicht!!!

gehts vielleicht ums Kohle scheffeln?
oder haben sie es nicht fertiggebracht ihre Hunde kontroliert beissen zu lassen?
oder oder oder
ich wag es nicht zu beurteilen ;)

Ich wär für eine viel besser Alternative

Hunde ohne Zähne züchten!!!

Für was braucht der Hund noch seine Zähne?
Zum Beute reissen? - Nein wird ja vom Menschen gehegt un gepflegt
Zum fressen? - Nein, es gibt ja supertolles Dosenfutter

DieeZähne haben nur noch eine Negativfunktion - auch das lässtige Zahnsteinproblem wäre schnellsten gelöst!!!

Also liebe Züchter ihr wisst ja jetzt was los ist ....auf zu neuen Taten

Einige DSH Züchter sind ja schon auf dem richtigen Weg, die tiefergelegten Hunde können zumindest keinen Erwachsenen mehr einholen geschweige denn über Zäune fliehende Kinder verfolgen
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
@crazykroko:
:tup:
Dem ist nichts hinzuzufügen.

LG
Andra
 
C

cessie

Beiträge
367
Reaktionen
0
Hallo,
genau mit solchen Antworten habe ich gerechnet.

Mir geht es nicht darum, irgendwelchen "Guruhs" das Wort zu reden, sondern dass man sich mal Gedanken macht über seine bisherige Einstellung (da schließe ich meine Einstellung zum Thema Schutzhund mit ein). Ich verlange ja auch garnicht, dass plötzlich alle Schutzhundler zu "Jüngern" der Autoren dieser Artikel werden, aber nachdenken und sich andere Argumente anhören hat ja wohl noch keinem geschadet.
 
C

crazykroko

Gast
eben

deswegen hab ich mir die Artikel ein paarmal genau durchgelesen

aber die HZ und ich gehen von 2 verschiedenen Ausgangssituationen aus

die HZ vom bissigen nicht kontrolierbaren schH Hund
ich vom zuverlässigen gut ausgebildeten Sporthund

deswegen seh ICH auch keinen Grund was zu ändern

Schwarze Schafe wirds auch bei STOP geben (können)
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Hi,
ich finde diese Diskussionen um den "Sporthund" langsam etwas mühselig. Warum läßt man sich denn nicht in ruhe????

Der Schutzhundler lächelt und bekriegt sich mit sogenannten Tunnelflitzern, die Agilityleute schimpfen über die Schutzhundler usw.

Können wir nicht ruhig nebeneinander arbeiten und die Sportart der anderen akzeptieren????

Schwarze Schafe gibt es in allen Lagern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eine nachdenkliche
Mauzernauz
 
D

dc-fan

Beiträge
1.745
Reaktionen
0
@ Mauzernauz :

Du hast genau meine Einstellung.
Absolut Richtig gesagt.

Jeder soll seine Sportart machen,die für ihn und seinen Hund das Beste ist.
Ich kenne genug Hunde,die ohne VPG nicht richtig ausgelastet wären.
Ich kenne auch genug Hunde,denen Agi abgehen würde...

usw...

Warum jeden von seiner eigenen Meinung überzeugen ?

Nachdenkliche Grüße,
Nicole
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
Hi,
ich finde an jeder Sportart für mich etwas positives, (außer an Ausstellungen, damit kann ich mich nicht anfreunden :D :D)
Habe eine zeitlang Obidience gemacht, war auch schon im Agilitytraining, aber mein Herz hängt an dem VPG-Sport.
Ich finde es einfach nur sehr untolerant, immer wieder über die anderen herzufallen und diese Sportarten schlecht zu reden.

Liebe Grüße
Mauzernauz
 
D

dc-fan

Beiträge
1.745
Reaktionen
0
Hallo!

Ja,ich selber mach zwar kein VPG (mit Boston und Border Terrier auch nicht gerade üblich :D),aber mein Bruder machts mit seinen beiden Hundis Attus und Aisha und ich finde nichts schlechtes daran.Er macht ja auch mit beiden Obidience,aber den Hundis gefällt nunmal VPG mehr.

Es gibt doch überall Positives und Negatives.

Doch immer wird nur auf den Schutzhundlern herumgeritten.
Alle sind böse :rolleyes:.
Solche Vorurteile sind für mich absolut unakzeptabel.

Lg,
Nicole
 
M

Mauzernauz

Beiträge
1.825
Reaktionen
0
:D
:D :D

Diese Geschichten kenne ich nur zu gut :D :D :D :D :D :D :D :D :D


Liebe Grüße
Mauzernauz :D :D
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@crazykroko

Auch nichts hinzuzufügen.

@Mauernauz

ich finde diese Diskussionen um den "Sporthund" langsam etwas mühselig. Warum läßt man sich denn nicht in ruhe????

Der Schutzhundler lächelt und bekriegt sich mit sogenannten Tunnelflitzern, die Agilityleute schimpfen über die Schutzhundler usw.

Können wir nicht ruhig nebeneinander arbeiten und die Sportart der anderen akzeptieren????

Schwarze Schafe gibt es in allen Lagern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Also ich mach THS und Schutzdienst, bin auch in der Lage über beides zu reden, auch ohne das eine zu bevorzugen und das andere vernachzulässigen, wenn mich was an Schutzhunden stört sag ich das genau so. Ausserdem wenn es einen stört, dann muss man es ja nicht lesen und es gibt immer nur dan Streit wenn sich irgendjemand drüber aufregt und sich nicht belehren lässt (weil nicht will oder kann). Dann lässt man eben jemanden seine Kritik machen und überliest es einfach.
Jeder hat das Recht seine Meinung zu sagen und wie man drauf reagiert ist die andere Sachen, wenn jemand anderer Meinung ist sag ich schon garnichts mehr, gibt eh nur Streit. Aber hier im Forum ist es sehr in Maßen mit SchH Hundesportlern und ich denke das hier die meissten auch reif im Kopf sind und auch normal sich in alle Arten des Hundes betrifft anständig diskutieren zu können.
 
Thema:

Alternative zum heutigen Schutzhundesport?