Aufmerksamkeit

Diskutiere Aufmerksamkeit im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo, eine Frau sprach mich am Mittwoch auf dem Hundeplatz an, ihr Hund wäre auf dem Hundeplatz alles andere als konzentriert auf sie. Der Hund...
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
Hallo,

eine Frau sprach mich am Mittwoch auf dem Hundeplatz an, ihr Hund wäre auf dem Hundeplatz alles andere als konzentriert auf sie. Der Hund schnuppert den kompletten Platz ab und schaut was sich so ausserhalb des Platzes und lässt sich absolut nicht nicht davon ablecken.

Im Moment benutzen sie das Clicker, was den Hund ja nicht großartig interessiert und sie schaut weiter in der Gegend rum. Auf meine Antwort wie es mit Spielzeug und Beutetrieb klappt, bekam ich die Antwort "dann ist sie zu sehr aufgedreht". Was nimmt man dann, wenn nicht Leckerlie oder Spielzeug?

Was glauben manche Leute eigentlich, dass die Antworten auf ihre Probleme in der Luft rumfliegen? Dann mach ich es lieber mit der Beißwurst, einen Hund kann man ruhiger machen, aber nicht zwingen aufmerksam zu laufen.

Aber manche Menschen sind ja unbelehrbar.
 
05.11.2004
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Aufmerksamkeit . Dort wird jeder fündig!
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Das seh ich auch so. Nehmen kann man dem Hund etwas, aber geben ?(

Mit Clickern kenn ich mich nicht aus. Aber sie muß doch auch da irgendwie bestätigt haben?
Wie alt ist der Hund?
Ausbildungsstand / Prüfungen??

Abgesehen davon kann man sich doch nur wünschen, daß der Hund über den Trieb hoch dreht. Ich bin heilfroh, endlich einen solchen Hund zu haben!

LG
Andra
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@Andra

Wenn der Hund hochguckt dann clickert sie und gibt dem Hund ein Leckerlie, 20 Sekunden später guckt der Hund wieder in der Gegend rum, so sinnvoll wie ein Schuss ins Wasser. :D

Der Hund ist fast 2 Jahre, ein lieber Familienhund ohne Prüfung.

Sie wird denken wenn sie die Beißwurst nimmt, dass der Hund dann in der Gegend rumspringt und nicht mehr perfekt Fuss läuft, dann mach ich halt mal einen Kurzführer ran und verhindere das der Hund das Hampelmännchen macht.

Ich versuche es ihr mal zu zeigen wie ich es meine, hab das selbe Problem auch gehabt, zwar nicht so extrem aber auch.
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
@Sebastian:
Kommt halt jetzt auch drauf an, welche Ziele die Frau hat und wie der Hund sich anbietet.
Aus der Ferne schwer zu beurteilen.
Ich weiß, wie Du das meinst. Aber solche Leute sind dazu oft nicht bereit. Deshalb frag sie nach ihren Wünschen. Man muß Prioritäten setzen :D
LG
Andra
 
B

B'Lana

Gast
Hi

ich weiß nicht, ob das Problem hier beim Hund - Platz zu suchen ist oder bei Hund - Frau.....

Grüße
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@Siene

Da bringt das ganze Clickern nichts,wenn der Hund nicht scharf auf das Leckerlie ist. :rolleyes:

Reden tut sie mit ihr, dann schaut sie weiter in der Gegend rum, der Hund hat kein intresse am arbeiten, nur spielen! Aber warum nutzt sie das nicht aus? :wallbash: Wenn sie nur mit dem Clicker macht ist das aber keine "flexible Hundeausbildung".

Die Möglichkeit auf dem Hundeplatz zu gehen ist kein Problem.

Man kann ihr auch nicht helfen, die Antwort war ja dann die oben genannte und dann isse weggelaufen. (So ist das als Jugendlicher wenn man einem Erwachsenen was bei bringen will).


Werde es ihr am Samstag nochmal versuchen näher zu bringen, wenn se nicht hört, dann soll se sich ruhig weiter im Kreis drehen.
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
Andra:

Das Ziel ist das der Hund sauber auf dem Platz läuft, aber von alleine geht das nicht. :D

B`Lana:

An der Frau, sie nutzt nicht alle Möglichkeiten, der Hund hat so einen riesen Spieltrieb, aber nein, der Hund muss das unbedingt mit dem Clicker lernen, weil sie damit mal ein paar Erfolge hatte.

Das ist mir selber zu einseitig!
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Wenn der Hund es wirklich nötig hat, dauerhaft zu calmen, dann macht er es auch auf einem bekannten Platz machen. Denn dann schnüffelt er nicht, weil er den Platz so interessant findet, oder sehe ich das falsch?
 
N

Nadia2

Beiträge
285
Reaktionen
0
clickern ist doch in dem sinne nicht falsch, sie verwendet es nur falsch... zum einen sollte der hund bemüht sein, sich einen click zu verdienen 8und daran scheitert hier wohl schon) und vor allem solls doch ausgebaut werden... soll heißen.. wieso gibts immenroch nen click nach kurzem anschauen? wenn der hund einmal "heiß" auf clickern ist und erkannt hat, fürs anschauen gibts click, dann kann man das doch suopereinfach ausbauen... gibt dann eben nur noch click für mehrere sekunden anschauen, wenn das sitzt für ne halbe minute, für ne minute und so weiter...

so wie jetzt brauch de rhudn doch gar nicht mehr machen... er hat seine ruhe, kann machen was er will und fraule auf sein kommando 8ich schau mal eben kurz) ein löeckerle entlocken... das ist doch so nich sinn der sache!!! sie sollte sich dringend nochmal mit clickern auseinandersetzen...

lg
nadia
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0
@ wiesie

ich habe mich entschlossen, mich besser aus diesem Thema zurückzunehmen und meine Nerven zu schonen!

:] :D

Deshalb... habe ich meine Beiträge dezent wieder weggemacht.

Butch calmt auch erst mal kurz, und hat das auf dem letzten Platz auch gemacht, die ersten Minuten den anderen Hund zeigen, dass alles i. O. ist und gut.

So und getz bin ich stiller Mitleser!
 
Andra

Andra

Beiträge
13.925
Reaktionen
0
Auch wenn sie clickert, muß der Hund ja Bestätigung finden.
Ist doch bis dahin kein Unterschied zur "herkömmlichen" Arbeit.
Und wenn er auf Leckerlies nicht steht, muß es nun mal Spiel sein.
Dann hat sie aber wieder das Problem, den Trieb unter Kontrolle zu kriegen. Ein gewisser Gehorsam sollte bei einem 2jährigen Hund aber auch schon vorhanden sein.
Platz angucken gibt es bei mir von Anfang an nicht.
Wie stellt sie sich denn das mit der Bestätigung vor? Clickern + nichts ist ja auch Schwachsinn :(
Hach, wenn der Hund doch so schön triebig ist bei Spielzeug, das muß man doch ausnutzen :]
LG
Andra
 
Krüsel

Krüsel

Beiträge
8.086
Reaktionen
0
Dann mach ich es lieber mit der Beißwurst, einen Hund kann man ruhiger machen, aber nicht zwingen aufmerksam zu laufen.
Öhm ja ne - dat stimmt ja nu auch net
Aber ich mag heute net über Zwang reden ;)

Ich denke ma die Frau müßte schon zuhause anfangen ihren Hund aufmerksam zu machen
Hund sitzt neben einen , schaut einen an und dann sofort irgendwas was der Hund mag (Leckerli, Spiel oder von mir aus Rolle rückwerts mit ihm ;) )
Das dann langsam steigern - da können am Anfang die 20 Sek halt schon zu lang sein
Läuft Hund bei uns auf dem Platz beim Fuß ma unaufmerksam werden die Richtungen gewechselt
Schaut er links wird halt rechts rum gegangen und andersrum
Und Hund ansprechen , mit ihm reden
Ich erzähl den beiden von Gott und der Welt wenn wir UO laufen
Sie verstehen es zwar net aber schaun mich an und lauschen meiner Stimme ;)
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@Siene

Gerade deine Meinung hab ich gern gehört!!!!!! Und jetzt löschst du es. :(
 
*Sina*1

*Sina*1

Beiträge
334
Reaktionen
0
Es muss ja nicht unbedingt mit clicker sein...

aber Ziel ist es ja eigentlich erstmal, dass der Hund sie anschaut oder?

Hat sie schonmal versucht ein Kommando fürs angucken einzuführen?
Evtl. auch, obwohl er nicht sehr verfressen ist (?) das Futter/fressen (nicht auffem Platz) vom Ankucken abhängig zu machen?
Das hab ich schon einigen Leuten empfohlen und hat immer wieder gut geklappt...

Lg, Christina
 
*Sina*1

*Sina*1

Beiträge
334
Reaktionen
0
edit geht ja nich, menno... aber mensch war ich langsam mim antworten *augenroll*
 
S

Siene & Butch

Beiträge
4.835
Reaktionen
0
Wie gibt die Frau denn die Kommandos? Laut, normal, sehr laut?

Kleiner Tipp: FLÜSTERN... "ohhh Fraule ist so leise und geht so ruhig....da muss ich aber mal aufpassen, sucht sie beute oder ist gar ein Feind in der nähe?" *ohrenspitzt*
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
@Krüsel

Absolut kein Zwang, bei dieser Ausbildung!!!! Was du wieder denkst.

Der Hund kann nach der Beißwurst springen, dann sagt man Fuss und läuft weiter, wenn er wieder springt Fuss und weiter laufen, der Hund wird nicht geschlagen, getretten, elektrisiert, usw. :D

Zuhause klappt im Wohnzimmer klappt es bei ihr - das bringt ja sooo viel!

Problem: Der Hund will, aber die Frau will sich nicht dem dem Hund anpassen und wird so uninteressant für den Hund.


So wie du das sagst hab ich es auch gemacht, Sandra und siehe da, mein Hund läuft perfekt, ohne Zwang! ;)
 
S

Sebastian5

Beiträge
1.387
Reaktionen
0
Siene...

Ja, sie flüstert, aber der Hund staart weiter und guckt sich nichtmal um. :D
 
Thema:

Aufmerksamkeit