Ausrüstung

Diskutiere Ausrüstung im Obedience Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Ich interessiere mich schon lange für den Rettungsdienst, aber erst war ich zu jung dann mein hund zu alt. jetzt möchte ich aber nach möglichkeit...
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
Ich interessiere mich schon lange für den Rettungsdienst, aber erst war ich zu jung dann mein hund zu alt. jetzt möchte ich aber nach möglichkeit bald mit duke anfangen.

mich interessiert aber mal was man an ausrüstung braucht, was es in etwa kostet und wie lange das hält...

bekommt man auch ausrüstung vom verein?

vielen dank im vorraus
 
16.11.2005
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Ausrüstung . Dort wird jeder fündig!
L

lauxemarkus

Beiträge
119
Reaktionen
0
Hallo Schmel,

man kann das Ganze nicht schönreden, die Rettungshundearbeit gehört bestimmt nicht zu den günstigen Hobbys.
Für den normalen Trainingsbetrieb brauchst du gutes, festes Schuhwerk, wetterfeste, regendichte Kleidung - bis hier sollte eigentlich der agile Hundehalter sowiso ausgerüstet sein. Handschuhe und Helm brauchst du für die Trümmer. Kenndecke für die Flaäche. Kompaß(40-50€), 1. Hilfe-Ausrüstung wirst du auch nicht drumrumkommen. Außerdem so die Utensilien fürs Training, wie Spielzeug, Dosen für Leckerlies.
Dann kommt natürlich irgendwann der tag wo du Einsatzkleidung brauchst. Jacke liegt bei ca. 170,- €, Hose bei etwa 60,-€. Manche Staffeln legen halt auch noch Wert auf die "blaue Kollektion" für drunter oder bei öffentl. Veranstaltungen.
Bis du fertig bist, hast du schnell 350- 450 € zusammen. Nicht erschrecken!
Das war mal ganz grob, was wir beim BRH so brauchen. Hab dich jetzt hoffentlich nicht verschreckt. Wir z. B. übernehmen Kenndecke für jeden Hund und Helm. Außerdem muß man ja nicht alles auf einen Schlag anschaffen. Und irgendjemand hat mal jemand Geburtstage und Weihnachten erfunden. Da kann man sich super was von der Ausrüstung schenken lassen.
 
N

Nike_

Beiträge
1.710
Reaktionen
0
Original von lauxemarkus
die Rettungshundearbeit gehört bestimmt nicht zu den günstigen Hobbys.
Na, auf jeden Fall kommt es drauf an, in WELCHER Staffel man ist.

Unsere Ausrüstung wird gestellt, dafür muss man damit pfleglich umgehen und bei austritt aus der Staffel muss man es, je nachdem wie man sich weiter entscheidet, zurück geben.
Tierarzt wird bei uns sogar auch bezahlt.
 
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
@traxie: bei welcher staffel bist du denn??
 
N

Nike_

Beiträge
1.710
Reaktionen
0
Rettungshundestaffel von der Feuerwehr.
 
A

Alchemist

Gast
Original von lauxemarkus
Hallo Schmel,

man kann das Ganze nicht schönreden, die Rettungshundearbeit gehört bestimmt nicht zu den günstigen Hobbys.
Für den normalen Trainingsbetrieb brauchst du gutes, festes Schuhwerk, wetterfeste, regendichte Kleidung - bis hier sollte eigentlich der agile Hundehalter sowiso ausgerüstet sein. Handschuhe und Helm brauchst du für die Trümmer. Kenndecke für die Flaäche. Kompaß(40-50€), 1. Hilfe-Ausrüstung wirst du auch nicht drumrumkommen. Außerdem so die Utensilien fürs Training, wie Spielzeug, Dosen für Leckerlies.
Dann kommt natürlich irgendwann der tag wo du Einsatzkleidung brauchst. Jacke liegt bei ca. 170,- €, Hose bei etwa 60,-€. Manche Staffeln legen halt auch noch Wert auf die "blaue Kollektion" für drunter oder bei öffentl. Veranstaltungen.
Bis du fertig bist, hast du schnell 350- 450 € zusammen. Nicht erschrecken!
Das war mal ganz grob, was wir beim BRH so brauchen. Hab dich jetzt hoffentlich nicht verschreckt. Wir z. B. übernehmen Kenndecke für jeden Hund und Helm. Außerdem muß man ja nicht alles auf einen Schlag anschaffen. Und irgendjemand hat mal jemand Geburtstage und Weihnachten erfunden. Da kann man sich super was von der Ausrüstung schenken lassen.

hallo wenn er zum ASB ,THW oder DRK geht bekommt er das alles gestellt
 
A

Alchemist

Gast
festes Schuhwerk, wetterfeste, regendichte Kleidung - bis hier sollte eigentlich der agile Hundehalter sowiso ausgerüstet sein. Handschuhe und Helm brauchst du für die Trümmer. Kenndecke für die Flaäche. Kompaß(40-50€), Rucksack,

Einsatzkleidung brauchst. Jacke liegt bei ca. 170,- €, Hose bei etwa 60,-€. Manche Staffeln legen halt auch noch Wert auf die "blaue Kollektion"

bekommt man gestellt

Training

bis zur Basis Station musst du fahren ab dort geht es im regelfall mit dem Einsatzfahrzeug und Hänger zum Übungsgelände

ist aber von einer Instutition zur anderen verschieden



wenn deinem Hund etwas im Einsatz Passiert bekommst du die Arzt kosten erstattet ,falls dein Tier im Einsatz das Leben lassen sollte bekommst du einen neuen Hund sprich bis zu 3000 Euronen so wurde es in den Statuten festgelegt.


ich persönlich hab ein NAVI mit Topografischen Karten, First AId Pack selbst gekauft sollte alle Jahre Überprüft werden , Beiswurst und Futter musst du selbst kaufen

es Kostet ausserdem noch viel Zeit und Gedult die nicht bezahlt wird :)
aber dein Hund dankt es dir in 1000 verschiedenen Arten und das ist das schöne daran
 
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
Original von Alchemist
aber dein Hund dankt es dir in 1000 verschiedenen Arten und das ist das schöne daran
das denke ich auch und außerdem schweißt es einen doch noch mehr zusammen und man tut hoffentlich was für die umwelt.

das ist halt was mich am meisten reizt. der hund wird gut ausgelastet und man tut vorallem was sinnvolles =)
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Zu welcher Staffel möchtest Du denn? Wenn wir das wüßten, können wir Dir besser sagen, was auf Dich zukommen wird. Was übernommen wird und was nicht, variiert nämlich nicht nur von Org zu Org, sondern manchmal auch innerhalb einer Organisation von Staffel zu Staffel.

Außerdem gibt es noch andere Unterschiede zwischen den Orgs.
Gehst Du z. B. zum BRH, dann bist Du Rettungshundeführer und nichts Anderes. Du brauchst also keine Sonderdienste zu leisten.
Gehst Du zu einer Org wie DRK, ASB, JUH, dann mußt Du auch (zumindest in unserer Gegend) andere Dienste leisten, z. B. Sanizelte auf Volksfesten besetzen oder Sandsäcke nach Deichschutzübungen zusammenlegen,...
Beim THW mußt Du zuerst mal die normale THW-Grundausbildung machen und ein "normaler THW-ler" werden, dann kannst Du Dich sozusagen spezialisieren, machst aber bei Bedarf noch immer andere Dinge mit.

Dann gibt es noch Unterschiede, die es Dir vielleicht unmöglich machen, in einer bestimmten Staffel zu arbeiten. So gibt z. B. Staffeln, die Rasselisten haben oder Mindest- oder Höchstaltersangaben für Hunde (und Führer).

Und dann mußt Du Dich natürlich in dem Team noch wohl fühlen...

Also mein Rat:
Sieh Dir mal einige Staffeln in Deiner Nähe an. Und dort kann man Dir am Besten sagen, welche Kosten auf Dich zukommen werden.
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Die blaue Kollektion ist Fankleidung und hat nichts mit Uniform zu tun.
Lt. BRH-Kleiderordnung ist unter der roten Uniform weiß und nicht blau zu tragen.
Da es die Kleiderordnung nicht umsonst gibt, darf man sie also zu der Uniform gar nicht tragen, weder im Einsatz noch sonstwo.
Die blaue Kollektion darf sich jeder bestellen, egal ob Mitglied oder nicht und man darf sie zu jeder Gelegenheit tragen. Ist nichts Anderes als ein HSV-T-Shirt oder so etwas.

Vom BRH bekommt man das nicht gestellt, vielleicht kaufen einige Staffeln die Kollektion vor ihre Mitglieder. Ist ja ein einfacher Staffelbeschluß. Meiner Meinung nach sollten die Staffeln, wenn sie Klamotten stellen wollen, lieber wichtige Klamotten stellen, wie Uniformen oder Helme.
 
Bergers

Bergers

Ehren-Mitglied
Beiträge
9.048
Reaktionen
0
Wollte ich doch meinen....
 
N

Nike_

Beiträge
1.710
Reaktionen
0
Ich muss mich jetzt nochmal als Feuerwehrmitglied melden:

Bei uns ist es so, dass du in die Feuerwehr eintreten musst, dann machst Du im aktiven Dienst mit bis Du Deine Grundausbildung hast. Danach, ist zumindest bei uns der Fall, kann man sich entscheiden, je nachdem, wie weit man entfernt wohnt, ob man nach der Grundausbildung auch weiterhin im aktiven Dienst bei der Feuerwehr bleibt oder man sich auf die Rettungshundearbeit konzentriert.

Wenn man in der Staffel ist, muss man auch keinen weiteren Dienst machen, bei uns.

Wir bekommen alles gestellt, dazu haben wir einen Hundebus, ist wie ein Feuerwehrwagen, nur halt auf die Staffel abgestimmt mit Hundeboxen, dazu Geräte und alles, was eben wichtig ist.

Tierarztkosten, egal ob nun bei Übung, Einsatz oder privat geschehene Unfälle oder Krankheiten, werden übernommen, wie alles weitere, ausser eben Futter oder Halsband, das kleine Zeugs muss man halt selber zahlen.

Wenn der Hund allerdings verkauft oder abgegeben wird, hat das Land vorkaufsrecht.

Piepser bekommen wir.

Das einzige, was wir selber zahlen müssen ist der Sprit vom Weg von daheim bis zum Gerätehaus.
 
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
ich muss sagen der brh reizt mich sehr. ich hoffe nur das duke sich eignet. er ist jetzt etwa 9 monate alt. hat aber aufgrund seiner vergangenheit etwas angst vor fremden menschen...ich bin aber gerade dabei ihm zu zeigen das von fremden personen keine gefahr ausgeht. ich habe ihn etwa 2,5 monate und deshalb hört er nicht nicht zuverlässig
 
Himmi

Himmi

Beiträge
3.144
Reaktionen
0
Hallo Schmel,

die Entscheidung, welcher Organisation man beitritt, sollte nicht darin bestehen, wer was bezahlt.

Es ist eine sehr zeitintensive Arbeit in !!!Deiner Freizeit!!! In erster Linie sollte die Chemie zu den anderen Staffelmitgliedern stimmen. Es bringt nichts, wenn Du alles gestellt bekommst, Du aber mit den Leuten nicht klar kommst.

Die Qualität der abzuverlangenden Arbeit ist bei allen Organisationen, die sich von unabhängigen Leistungsrichtern prüfen lassen, durchweg sehr hoch. Das sollte auch ein Entscheidungsmerkmal sein.

Mitglieder von BRH-Rettungshundestaffeln müssen sich in der Regel selbst einkleiden. Wie Markus es bereits geschrieben hat, muss es erst mal nicht alles auf einmal sein und zum anderen dauert die gesamte Ausbildung bis zur ersten Prüfung ca. 2 Jahre und evtl. ein weiteres Jahr bis zur Einsatzfähigkeit. Du hast also ca. 3 Jahre Zeit Dir die Ausrüstung zusammen zu sparen.

LG

Himmi
 
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
mich reizt der brh nicht weil der kostengünstug ist....

den hatte ich schon vorher im auge :]
 
L

lauxemarkus

Beiträge
119
Reaktionen
0
Hallo,

@ Bergers
Mit #Manche Staffeln legen halt auch noch Wert auf die "blaue Kollektion"# hat Alchemist mich nur zitiert. Ich glaube, er weiß garnicht was das ist.

@ Wiesie
Meiner Meinung nach sollten die Staffeln, wenn sie Klamotten stellen wollen, lieber wichtige Klamotten stellen, wie Uniformen oder Helme.
Da gebe ich dir zu 100% recht. Mal ganz von der von dir angesprochenen Kleiderordnung -ich war bislang der Meinung, das wäre von Staffel zu Staffel verschieden- finde ich die "blaue Kollektion auch sehr teuer.

@ Schmel
wenn dein Hund Fremden gegenüber ängstlich ist, dann ist das zwar mit etwas mehr Arbeit verbunden, aber in einer RH-Staffel hast du auf jeden Fall sehr kompetente Leute und bist in den richtigen Händen. Die Entscheidung in welcher Org oder auch in welcher Staffel würde ich auch davon abhängig machen wo du dich wohlfühlst, und wo dein Hund sich wohlfühlt. Außerdem sollte dir die Art wie die Staffel arbeitet gefallen.
 
D

dixidorius

Beiträge
916
Reaktionen
0
ich hab auch gelesen dass ein rettungshund einen wesenstest und einen geräuschtest machen muss...wie genau läuft das ab, was wird gefordert und was gemacht?

sorry fragen über fragen :whatever:
 
Himmi

Himmi

Beiträge
3.144
Reaktionen
0
Hi Schmel,

mich reizt der brh nicht weil der kostengünstug ist....
Der BRH ist eben für die Mitglieder nicht "kostengünstig"...

Trotzdem sollte man es nicht in erster Linie vom Finanziellen abhängig machen!


@Markus,

die blaue Kollektion ist sicherlich nicht billig, dafür aber auch Top-Qualität.

Bei uns kann sich derjenige mit der blauen Kollektion einkleiden, der es möchte. Es gibt da keine Vorschriften seitens der Staffel.

Mal ganz von der von dir angesprochenen Kleiderordnung -ich war bislang der Meinung, das wäre von Staffel zu Staffel verschieden...
Es gibt eine BRH-Kleiderordnung und im BRH-Shop erhäst Du die Bestellempfehlungen.

Es ist jedoch keine Vorschrift!

Himmi
 
Thema:

Ausrüstung