Stellen und Verbellen...

Diskutiere Stellen und Verbellen... im Schutzdienst Forum im Bereich Hundespiele, Sport und Freizeit; Hallo liebe VPG-Gemeinde, ich habe keine Ahnung vom Schutzdienst. Könntet Ihr mir bitte sagen, was der Hund "denkt", wenn er den Figuranten...
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Hallo liebe VPG-Gemeinde,

ich habe keine Ahnung vom Schutzdienst. Könntet Ihr mir bitte sagen, was der Hund "denkt", wenn er den Figuranten verbellt?

Nur mal so als Beispiel: Wenn meine Adele bei der Rettungshundearbeit den Helfer verbellt, dann fordert sie von ihm den Ball. Ihr Bellen ist eine selbstbewußte aber agressionsfreie Spielaufforderung.

Ich weiß, Ihr werdet oft angegriffen (wegen der "bösen Hunde", die Ihr auf Menschen hetzt), aber Ihr wißt, daß ich VPG zwar nicht mache, aber mag. Ich möchte Euch also nicht angreifen.

Ich habe nur gerade ein Problemchen in der Ausbildung eines Hundes in der Staffel und dafür würde ich gern wissen, was in den Hunden vorgeht, die im Schutzdienst verbellen.
Da es schon vollkommen anders klingt als ein RH-Verbellen, denken sie auf jeden Fall etwas anderes. Da ich nicht weiß, wie Ihr die Hunde aufbaut, weiß ich aber nicht, WAS sie denken.

Finden sie es toll, endlich einmal richtig Pöbeln und "böser Hund" spielen zu dürfen?
Fühlen sie sich angegriffen und warten darauf, sich zu verteidigen (wie beim Karate-Kurs ;) )?
Oder ist es ein ernsthafter Wehrtrieb und in Hundeaugen ernsthafter als ein Spielchen?

Wie wird das Verbellen genau aufgebaut?


Ihr dürft mir gerne per PN antworten.
 
23.11.2009
#1
A

Anzeige

Gast

Schau mal hier: Stellen und Verbellen... . Dort wird jeder fündig!
Holmes

Holmes

Beiträge
334
Reaktionen
0
Wie im Rettungshundebereich sind im Bereich des Schutzdienstes die Ausbildungsphilosophien recht unterschiedlich.

Die einen arbeiten über das Sperren, die anderen über die Leine, die nächsten benötigen wieder einen anderen Weg, da ist es schwierig Dir einen Gesamtüberblick in eine Ausbildung zu geben. Gewünscht ist es, dass der Hund mit Aggression verbellt. Das Einfordern seiner Bestätigung, hier meistens dem Ärmel, wird mehr oder weniger mit geeigneten Beißübungen unterlegt. Was er dabei denkt ist erstmal nebensächlich, vielmehr ist sein Verhalten ein wichtiges Indiz dafür, wie er sich in der Situation fühlt. Viel Anspannung und das ständige auf dem Sprung sein, verbessern sich nicht mit einer von Dir beschriebenen Arbeitsweise Deines Aussies.

Drum ist es in dem ein oder anderen Fall schwierig ohne den Hund gesehen zu haben, sagen zu können, es liegt an dem Aufbau. Der Hund selber hat ebenfalls seine Erfahrungen auf dem HP gemacht und zeigt gegenüber anderen Verhaltensweisen, die nicht immer mit dem eines Rettungshundes zu vergleichen sind.

Setzt man nun die klassische Ausbildung und die enge Bestätigung durch Futter oder Beißwurst in diese Handlungsweisen, die der Hund kennt, kann es zu einem kleinen Eklat für den Helfer kommen.

Es gibt Hundetypen, die die Ausbildung als ein Spiel mit dem Helfer erkannt haben und es nach Regeln spielen können. Es gibt leider auch Hundetypen, die aufgrund falscher Beurteilung mit Techniken belegt wurden und daraus kein Spiel mehr machen. Sie sehen es eher als "Überlebenskampf".
 
Cocker

Cocker

Beiträge
2.709
Reaktionen
5
leider kenn ich auch ein paar Beispiele von Leuten, die dachten der Hund blickt schon, ob das Verbellen zum Schutzdienst oder zur RH-Arbeit gehört. Ich glaube nicht, dass man das eine mit dem anderen vergleichen kann. Bei uns wurde das Verbellen des "Opfers" nur über die Futterbestätigung aufgebaut. Spielbestätigung gibt es üblicherweise als Dreingabe.
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Bitte nicht falsch verstehen:
Es geht nicht um einen meiner Hunde. Meine Aussies sind inzwischen in Rente und mit meinem Fuchs mache ich keinen Schutzdienst.

Wir haben zwar einen Schäferhund in der Staffel, der auch erfolgreich VPG macht, aber der verbellt in der RH-Arbeit absolut sauber. Man hört zwar an der Anzeige, daß er den Schutzdienst vorher gelernt hat, aber er hält einen tollen Abstand wobei es irrelevant ist, was die Helfer machen. Er beißt also nicht an oder so etwas.

Ich habe mich nur gefragt, ob es einem Hund helfen würde, statt des üblichen Verbellaufbaus Elemente aus dem Schutzdienst zu übernehmen.
Dafür wollte ich aber eben gerne wissen, was der Hund bei einer VPG-Anzeige denkt, oder eben, wie Andreas es formuliert, wie er sich dabei fühlt.

Mein Bauchgefühl hat bei diesem Gedanken gesagt: Lass es.
Aber als ich im Gedanken versucht habe, die Anzeigevarianten zu vergleichen ist mir aufgefallen, daß ich das gar nicht kann, weil ich über die VPG-Anzeige zu wenig weiß.

Ich glaube, der Hund, über den ich gerade nachgedacht habe, würde auch am Ehesten um sein Überleben kämpfen. Und das soll er ja nicht.
 
Holmes

Holmes

Beiträge
334
Reaktionen
0
Hallo Wiesie,

es ist wie mit allem. Hier ein wenig von und da ein wenig von ergibt einen Weg, der vielleicht ein Problem bearbeitet.

Motivationsarbeiten aus dem Bereich Schutzdienst in abgewandelter Form nutzen wir schon recht lange. Nicht jeder Hund verträgt Gangarten aus dem Bereich VPG. Drum ist es recht schwierig, wenn man sich nicht mit dem Schutzdienst auskennt, Übungen, Techniken, Handlungsweisen zu übernehmen. Gerade im Bereich der Helferarbeit ist die Sache des VPG anders als man es sich in der Rettungshundearbeit vorstellt. Schnell hat man den falschen Bereich angesprochen und schon treten neue Probleme auf.

Eine Zeitlang gab es Aktion-Reaktion. Hund wird nur bestätigt wenn er angereizt auf die Bewegungen des Helfers reagiert und bellt. Gerade bei Schäferhunden hat es Reaktionen hervorgerufen, die nicht in das Bild des RH passten. Die Helfer wurden gebissen.

Es gehört etwas mehr dazu, als aus dem einen System etwas in ein anderes einzufügen.
 
Wiesie

Wiesie

Beiträge
6.956
Reaktionen
0
Vielen Dank, ich lasse da lieber die Finger von. Im RH-Bereich weiß ich wenigstens was ich tue...

Man hat ja manchmal neue Ideen im Kopf und einige erweisen sich als gut und andere eben nicht.
 
Holmes

Holmes

Beiträge
334
Reaktionen
0
Bei uns sind schon seit vielen Jahren die Türen offen, da kann man solche umgestrickten Motivationsarbeiten sich anschauen.
 
Tina150

Tina150

Beiträge
2.245
Reaktionen
0
Hallo Wiesie,
grundsätzlich sage ich, daß ein VPG Hund auch bellt, um die Beute zu haben. Aber SD ist eben auch "Kampf", der Hund wird fordernder sein, als ein RH.

Zumal es ja auch Bereiche im VPG gibt, bei denen der Hund packt, sobald sich der Helfer bewegt. Nicht unbedingt toll für ein Opfer bei RH :)

Aufgebaut wird bei den meisten Hunden das Verbellen über die Beute. Einen Beller, dann bekommt er die Beute (Boxer sind extrem bellfaul, da ist man schon mal über ein Wuff froh).
Dann bis zum Treiben des Helfers, an der langen Leine. Das Verbellen am Versteck kommt erst recht spät.

Was der Hund denkt beim Verbellen???

Spontan würde ich sagen: Beweg Dich, Du Lump, daß ich endlcih beißen darf :]
 
mottine

mottine

Beiträge
48.599
Reaktionen
2.658
@Wiesie
haha, kann nur von meinen reden:
nun rück schon den Ärmel raus....... :D

Meine Hund haben einfach nur gelernt:
umso mehr sie fordern (verbellen), umso "böser" es ausieht, umso schöner wird dann das Bestätigungsspiel.

Aber:
wenn sich die Kinder meiner Freundin verstecken, sie sie finden müssen, bellen sie ganz anders. Weil der Ärmel fehlt!
Wenn sie die Kinder gefunden haben, wird sich gefreut, die Ohren beleckt aufgeregt gebellt.
Beim SchDienst ist es ein forderndes (dunkles) Bellen.

Aber wie gesagt, das sind meine Mädels.
 
Thema:

Stellen und Verbellen...

Stellen und Verbellen... - Ähnliche Themen

  • Bilderserie: Stellen und verbellen

    Bilderserie: Stellen und verbellen: Mein Süßer beim stellen und verbellen, mit, äh räusper, ein bischen belästigen. Aber er geht NICHT auf den Arm, aber ein bischen hochspringen muß...
  • Stellen und Verbellen

    Stellen und Verbellen: Hallo Hundler, am Wochenende hatten wir im Verein eine Disussion über das Stellen und Verbellen. Wir haben 2 Helfer, die absolut unterschiedlich...
  • Aufbau verbellen

    Aufbau verbellen: Ich hätte eine Frage zum Aufbau verbellen.. Ich würde das gerne außerhalb vom Platz neu aufbauen. Hauptsächlich wegen des raus rufens. Hat jemand...
  • Ähnliche Themen
  • Bilderserie: Stellen und verbellen

    Bilderserie: Stellen und verbellen: Mein Süßer beim stellen und verbellen, mit, äh räusper, ein bischen belästigen. Aber er geht NICHT auf den Arm, aber ein bischen hochspringen muß...
  • Stellen und Verbellen

    Stellen und Verbellen: Hallo Hundler, am Wochenende hatten wir im Verein eine Disussion über das Stellen und Verbellen. Wir haben 2 Helfer, die absolut unterschiedlich...
  • Aufbau verbellen

    Aufbau verbellen: Ich hätte eine Frage zum Aufbau verbellen.. Ich würde das gerne außerhalb vom Platz neu aufbauen. Hauptsächlich wegen des raus rufens. Hat jemand...
  • Schlagworte

    stellen und verbellen