PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : chamäleon



yosh!
31.10.2009, 17:40
Hallo Leute ,
Ich hab mal eine frage ob es ein Chamälion für Anfänger gibts ?
LG Yosh!

Nani
31.10.2009, 20:38
Naja ob es ein Chamäleon direkt für Anfänger gibt weiss ich nicht, aber man hört sehr oft das ein Jemenchamäleon für Anfänger gut geeignet sei. Aber trotzallem solltest du dich davor sehr gut informieren, denn auch dieses Tier hat bestimmte Ansprüche an die man sich halten sollte!!!

yosh!
31.10.2009, 22:19
ja danke für die Antwort ich weiß hab ja selbst 4 Echsen wollte nur so mal wissen weil ich mir mal welche holen möchte aber nicht allzu schwer zu halten sind

wuschelo
31.10.2009, 22:56
Hiho Yosh,

ich habe mich 6 Monate intensivst mit Furcifer pardalis beschäftigt, Alles gelesen was ich in die Finger bekommen habe, mein Terrarium gebaut und einlaufen lassen und versucht mich so gut wie möglich vorzubereiten bevor ich mein Chamäleon von einer bekannten Züchterin gekauft habe.
Trotzdem fühle ich mich immernoch unsicher seitdem mein Chamäleon in sein neues Terrarium eingezogen ist. Man muss erstmal noch echt viel lernen wie nun das eigene Tier "tickt", wie es sich verhält, wie man die individuelle Färbung zu deuten hat usw. usw.

Mit der Erfahrung im Hinterkopf würde ich keinem Anfänger so ein Tier als Einstieg in die Terraristik empfehlen. Wenn man sich gut vorbereitet und sich wirklich Mühe gibt sollte aber auch das machbar sein.

Grüße Oliver

ronaldenyo
03.11.2009, 19:04
da hat wuschelo recht.

wenn du anfängst nimm ein jemencham. du hast geschrieben, dass du dir welche holen willst.du weißt schon, dass man chams nur einzelnd hält.außer zur paarung.

die tiere brauchen viel platz, d.h. ein großes terra und viel pflege.

gruß

Bonjur1
04.11.2009, 16:52
Ein Jemenchamäleon ist robuster und verzeiht kleine Haltungsfehler. Ein Terrarium mit den Mindestmaßen von 1,20mx0,60mx1,80m ist zu empfehlen da das Chamäleon immer unterwegs ist. Eine Luftfeuchte von wenigstens 60% und 35°C unter der Wärmelampe, in der Mitte des Terrariums 26°C und am Boden 22°C bietet dem Tier viele Möglichkeiten sich abzukühlen oder aufzuwärmen.