PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rhampholeon brevicaudata



Lollibochen
11.04.2009, 23:36
Hallo ihr Lieben,
Ich hätte Platz für ein Terrarium mit den Maßen von max. 60x60x90cm (LxBxH).

Würde gerne Rhampholeon brevicaudata halten.
Nun bin ich schon auf unterschiedlichen Seiten im Internet gewesen.

Rhampholeon brevicaudata gehören doch zu Erdchamäleons, müsste ich dann nicht eher mehr Grundfläche als Höhe haben?

Lieben Gruß, Saskia.

supperl
12.04.2009, 15:15
habe damals bei einem Züchter eine Kolonie gesehen, der hatte wie du schon sagtest mehr grundfläche. Ich würde da ehr 90 breit statt hoch wählen.

http://i176.photobucket.com/albums/w179/thorstenx/Chams/Rhampholeontemporalis_terri.jpg
so sah meines damals aus.

http://i176.photobucket.com/albums/w179/thorstenx/Chams/Rhampholeontemporalis_female.jpg
http://i176.photobucket.com/albums/w179/thorstenx/Chams/Rhampholeontemporalis_male_3.jpg

http://i176.photobucket.com/albums/w179/thorstenx/Chams/Rhampholeonbrevicaudatus_male.jpg
http://i176.photobucket.com/albums/w179/thorstenx/Chams/Rhampholeonbrevicaudatus_female.jpg

KaNnE
12.04.2009, 16:08
Hallo ihr Lieben,
Rhampholeon brevicaudata gehören doch zu Erdchamäleons, müsste ich dann nicht eher mehr Grundfläche als Höhe haben?


Jaein, auch in der Natur klettern die Zwerge bis zu 3m in die Höhe, von daher ist ein Hochterrarium nicht unbedingt falsch, sofern die Grundfläche auch noch passt.
Deine Maße sind eigentlich super. Wenn du das alles so strukturierst wie bei Supperl, sehe ich da keinen Grund nicht eine kleine Gruppe darin zu pflegen. Vielleicht noch mehr kleinere Ästchen und das Terrarium ist perfekt.

lg
Chris

Sargash
12.04.2009, 18:53
Das Masse des Terrariums würden sich aber auch gut für Rhacodactylus ciliatus eignen ;)

Lollibochen
12.04.2009, 18:55
Ja, wenn du mal im Rhacodactylus Bereich nachschaust, wirst du auch ein Thread von mir entdecken ;)
Bin von beiden Tieren total faszinierert, kann aber nur eine Art halten (des Platzes wegen).
Bin am Hin und Her überlegen.. meine Familie ist eher für Rhacodactylus ciliatus :D
Aber mal sehn :D Es eilt ja nicht ;)

KaNnE
12.04.2009, 19:00
Ja, wenn du mal im Rhacodactylus Bereich nachschaust, wirst du auch ein Thread von mir entdecken ;)
Bin von beiden Tieren total faszinierert, kann aber nur eine Art halten (des Platzes wegen).
Bin am Hin und Her überlegen.. meine Familie ist eher für Rhacodactylus ciliatus :D
Aber mal sehn :D Es eilt ja nicht ;)

Von der Langlebigkeit, würde ich dir eher die Kronengeckos an Herz legen. Bei den kleinen Zwergen kann es sein das nach 6 Monaten schon schluss ist. Die meisten erhältlichen Tiere sind meist WF und die NZ sind auch sehr anfällig und werden nicht wirklich alt.
Ein anderer Aspekt bei der Haltung von R. brevicaudatus ist die kühle Haltung. Nachts sollte es schon unter 20°C abhkühlen, je kühler desto besser. Vorallem im Sommer ist es sehr schwierig die Nachtabsenkung und generell hohe Temperaturen zu vermeiden.

Grüße
Chris

PS: Die kleinen heißen Rieppeleon brevicaudatus, Rampholen bervicaudata gibts nichts. Nur mal so am Rande :)

Lollibochen
12.04.2009, 19:02
Upps, sorry wegen dem Namen :D
Hmm,.. ich glaube dann werde ich mich eher mit den Kronengeckos beschäftigen. Ich würde es nicht ertragen, wenn alle 6 Monate ein Tier bei mir sterben würde.

So, dann wäre meine Frage auch hier erledigt. ;) Danke euch für die Antworten.

supperl
13.04.2009, 01:22
Ich würde dir auch zu den Kronen raten. Wie Chris schon sagte die kleinen sind arg anfällig und meine haben es leider nicht geschafft weshalb ich mir keine neuen Tiere gekauft habe. Mit den Worten des Züchters " Wenn man sich Chams holt, muss man damit rechnen das mal eines umkippt".

KaNnE
13.04.2009, 10:41
Mit den Worten des Züchters " Wenn man sich Chams holt, muss man damit rechnen das mal eines umkippt".

....vorallem bei den Winzlingen und Montanarten! Da kann das mal ganz plötzlich geschen.

Geckolino
13.04.2009, 22:46
Ich halte mein Pärchen Erdchams seit November 2008. Und bis jetzt ist alles gut. Natürlich kann sich das ändern, je kleiner das Tier desto schneller sterben sie, wenn sie krank werden.

Lollibochen
18.04.2009, 02:42
Ich denke der Thread kann geschlossen werden ;)