1. #1

    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    33
    Nützliche Beiträge
    1

    Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    Hi

    Seit 8 Jahren lebe ich mit meinen Katzen zusammen und damit im Winter die Tür nicht offen steht habe ich erst einen Wanddurchbruch gemacht und zu beiden Seiten Katzenklappen gemacht. Später habe ich ein Katzennetz über den Balkon gemacht, um Schutz vor der Bösen Katze zu gewähren und damit sie bei 14 Tagen Urlaub raus können und werde jetzt voraussichtlich bald verklagt. Für die Katzen ist es jedoch ein Luxus und hier nun meine jüngste Entdeckung:

    SureFlap Mikrochipgesteuerte Haustierklappe (Bei Idealo suchen oder mit Google.)

    Chipen kostet ca. 40 Euro pro Tier und auch hier würde ich eine Katzenklappe Außen und Innen anbringen weil die Feindkatze sonst vielleicht doch mit rein kommt. Aber kann man ausprobieren. Aber für 14 Tage Urlaub wäre es für mich ungenügend und so lasse ich mich dann doch voraussichtlich verklagen.

    Es ist für Mensch, Tier und die Heizkosten besser, die Katzenklappe in die Wand zu setzen. Kaum Wärmeverlust, wenn man zwei setzt.

  2. #2
    Avatar von zmrzlina
    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    179
    Nützliche Beiträge
    12

    AW: Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    Warum verklagt?

    Wir selbst haben auch eine Chipklappe, aber sie ist von petporte. Von sureflap haben wir die surefeed. Den Fütterautomaten. Der ist genauso praktisch. Zumal unserer ja die Handhabung der Klappe einfach nicht verstehen will.

    Wie lange haben deine denn gebraucht es zu verstehen?

  3. #3

    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    33
    Nützliche Beiträge
    1

    AW: Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    Hi zmrzlina

    Meine sind leider dumm wie Hunde. Aber es geht, wenn man die Klappte über die ersten Wochen mit Klebeband einfach hochbindet, damit sie offen sind. Eine in der Wohnung, damit es nicht auskühlt. Haben die es einmal gerafft, packen die jede Klappe oder mit dieser Technik innerhalb von zwei Tagen.




    Sind die Chip Klappen gut und sollte man (wie vorgeschlagen) zwei nehmen, um es der Feindkatze zu erschweren? Oder reicht eine?

    Welche Modelle gibt es und welche sind gut? Wenn ich mein Katzennetz abreißen müsste, wäre das eine Alternative aber nicht für Urlaube.

    Futterautomat geht bei mir nicht, muss Nassfutter kommen und Trockenfutter kriegen sie unbegrenzt.

  4. #4

    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    33
    Nützliche Beiträge
    1

    AW: Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    ps.:

    Für mich gehen nur Chip Klappen, bei denen der Chip in den Katzen funktioniert. Halsband usw. gibt es bei mir nicht.


  5. #5
    Avatar von zmrzlina
    Registriert seit
    16.08.2015
    Beiträge
    179
    Nützliche Beiträge
    12

    AW: Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    haha denkst du! das mit dem Hochbinden hab ich auch versucht, dann langsam senken, fehlgeschlagen.
    Mit Leckerlies locken oder Futter, fehlgeschlagen.
    Mir Rufen locken, fehlgeschlagen.
    Hab schon Leckerlies angeklebt an der Tür damit er sie riecht und mit dem Kopf dagegen geht oder auf den Boden der Klappe gelegt, fehlgeschlagen.
    Wir haben das innere der Klappe mit Stoff abgehängt, geht er durch, sobald das Plastik kommt weigert er sich. Selbst wenn der Stoff am Plastik klebt.

    Wir üben jetzt seit 2 Jahren. Nein eigentlich über zwei Jahren. Dachte daher ich frag mal nach weil all diese Methoden zu null erfolg führten.


    Der Chipfutternapf ist unbegrenzt, wenn Katze hingeht öffnet er sich wegen dem Chip. Bis halt der Napf leer ist. Wäre bei jeden anderen Napf ja auch so das man ihn nachfüllen muß. Aber Katz kann nach Bedarf futtern, ist keiner der zu bestimmten Zeiten aufgeht.
    Wir nutze ihn nachts weil unser Kater nachts immer ein bissi frisst und ich irgendwann nicht mehr jedesmal aufstehen wollte. Ging bei 8 mal nachts ziemlich an die Substanz.

    Ich selbst hab nur eine. Wenn wir sie denn irgendwann richtig nutzen können. Finde es auch ausreichend da sie surch den Chip ja nur bei der eigenen Katze aufgeht. Bei uns kann man beispielswiese auch die Zeit einstellen in der sie wieder zu geht. Falls es Probleme gäbe würd ich über eine zweite nachdenken, aber so nicht.

  6. #6

    Registriert seit
    07.09.2015
    Beiträge
    33
    Nützliche Beiträge
    1

    AW: Mikrochipgesteuerte Haustierklappe

    Ich hatte die Klappe über Wochen hochgebunden. Und die muss transparent sein.

Gefällt mir!

Fotowettbewerb

Neue Bilder

Themen-Starter    letzte 7 Tage

Zufallsfoto

Mikrochipgesteuerte Haustierklappe